Support Forum

[Frage] CPU Kerne

Schlagworte:

Weiß vielleicht jemand, wie viele CPU Kerne Allplan maximal nutzt? Es geht mir hauptsächlich um die 3D Konstruktion von Bewehrung und sehr komplexen 3D Bauteilen.
Der Trend geht ja zu sehr vielen Kernen mit niedriger Taktfrequenz.
Ich habe so die Vermutung dass Allplan beim normalen modellieren/ 3D konstruieren leider nur einen Kern nutzt.
Weiß da jemand was genaues?

Allplan-User seit 1998 - damals mit V14 (Classic-Oberfläche)

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Genau so ist das...

Gruß Jürgen

1 - 10 (11)

1

Gruß Jürgen

Zitiert von: Allplan_er
1

Mmh. Ich hatte mir 2013 eine Workstation mit 3,8 GHz / 4 Kerne gekauft. Die lief ziemlich flott. Dann 2017 eine neue mit 3,8 GHz / 6 Kerne. Die war wesentlich teurer und mein PC Händler, der gleichzeitig Allplan vertickt und eigentlich CAD optimierte Rechner anbietet, meinte wow, so ein krasses Gerät hat bisher noch keiner gekauft... Darauf lief Allplan jedoch zunächst wesentlich langsamer. Erst nach dem abschalten von allen Energiespar-Modi und CPU auf permanenter Höchstleistung lief das Gerät gut, aber kaum besser als die 2013er Workstation. Für das viele Geld war ich sehr enttäuscht.

Nun ist Mitte diesen Jahres wieder eine neue Workstation dran.
Wenn ich mir nun also so einen aktuellen 24Kerner Threadripper für 1200,- Euro einbaue, dann könnte es am Ende sein, dass der Unterschied zu meinem 2013er / 2017er Rechner ähnlich minimal ausfällt oder sogar schlechter ist. Da der Threadripper standardmäßig nur auf 3,0 GHz Basistakt tingelt und nur mit Boost auf 4,2 GHz.

Das ist übel wenn nur ein Kern von 24 also nur 1/24 der Leistung genutzt wird.

Allplan-User seit 1998 - damals mit V14 (Classic-Oberfläche)

Genau so ist das...

Gruß Jürgen

Grüß euch!

Ist mir leider auch aufgefallen, deshalb kann man sich das Geld für die Quadrokarten meiner Meinung nach sparen bzw. merke ich bei Kunden welche unterschiedliche Rechner haben, kaum einen Unterschied.

Wir haben mal eine 8 Jahre alte Workstation für eine Praktikantin genommen, so wie du es beschreibst, der Unterscheid ist nicht groß.
Wenn man dieser Workstation eine SSD schenken würde, wäre die Performance gefühlt ziemlich gleich.

Wie ist es bei anderen CAD Programmen? Soweit ich weiß verwendet Revit auch nicht mehrere Kerne bzw. nur bei gewissen Programmteilen.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Auch "ArchiCad" hat ähnliche Probleme mit der Performance, wenn man in den Foren so stöbert...

Gruß Jürgen

Hallo zusammen

Ganz so einfach ist das dann doch nicht. Sicher dürfte ein hoher Takt (IPC berücksichtigen) das wichtigste sein. Da gibt es ungefähr 30% mehr Leistung zwischen einem Prozessor aus dem Jahre 2014 und 2019, wenn man nur einen Kern berücksichtigt. Tatsächlich nicht besonders viel.

Es gibt aber in Allplan Funktionen bei welchen durchaus mehr als einen Kern beansprucht wird, die mMn nicht ganz unwichtig sind. Sei es z.B. beim Laden von Teilbilder oder für mich noch entscheidender beim Layer-Status wechseln.

Im Anhang ist beim ersten Peak zu sehen wie Teilbilder geladen werden, sämtliche 4 Kerne/Prozessoren sind vollständig ausgelastet. Dazwischen werden ein paar Wände gezeichnet, durchaus auch bei mehreren Kerne Aktivitäten feststellbar. Beim hinteren Peak wird der Status von einem Layer gewechselt, wieder sämtliche Kerne voll ausgelastet.

@M_Szabo: Um welchen Threadripper handelt es sich? Den 2970WX? Da würde ich ganz klar den Ryzen 3950X vorziehen. Bei einem Kern bietet der doch rund 45% mehr Leistung.

@CAD_Forge: Was haben Grafikkarten damit zu tun? Quadro dürft tatsächlich nicht viele Vorteile bieten, möglicherweise weil die idR mehr Speicher haben als Gamer-Grafikkarten, aber da kommt es sehr auf die Projekte an wie viel Speicher benötigt wird.
Wir haben auch Revit im Haus, da wird definitiv häufiger mit lediglich einem Kern gearbeitet als bei Allplan. Allplan nutzt besonders die GPU deutlich intensiver. Bei unseren Projekte ist es stark spürbar ob wir eine Grafikkarte mit 2 oder 12 TFLOPS verwenden, ebenso ob wir 2 oder 4 Prozessoren verwenden.

Aber man kann durchaus hoffen, dass Allplan (und andere CAD Programme) möglichst bald (deutlich) besser mit vielen Kernen umgehen kann. Möglichst schnelle Kerne dürften aber auch in Zukunft ziemlich wichtig bleiben.

Liebe Grüsse

Anhänge (1)

img
Allplan_VM_4vCPU.jpg
Typ: image/jpeg
43-mal heruntergeladen
Größe: 238,48 KiB

Ja ich meinte den Ryzen 2970WX. Ryzen 3960X wäre natürlich besser. Der kostet aktuell 1400$ Und hat 24 Kerne 3,8/4,5 GHz.

Auch wenn gerade überall geschrieben wird, dass AMD den Intels davon zieht, wesentlich mehr Leistung für weniger Geld bietet, so wäre das bei Allplan und viele CAD Anwendungen nicht der Fall. Da vermutlich ein Intel Core i9-10920X 12 Kerne 3,5/4,8 GHz für nur 689$ für Allplan wohl schneller wäre und nicht mal die Hälfte kostet.

Oder sehe ich das falsch?

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Prozessor-Test-AMD-Ryzen-Threadripper-3970X-vs-Intel-Core-i9-10980XE-4595002.html
Dieser Artikel gilt dann wohl nicht für die Anwendung Allplan?

Allplan-User seit 1998 - damals mit V14 (Classic-Oberfläche)

@CAD_Forge: Was haben Grafikkarten damit zu tun? Quadro dürft tatsächlich nicht viele Vorteile bieten, möglicherweise weil die idR mehr Speicher haben als Gamer-Grafikkarten, aber da kommt es sehr auf die Projekte an wie viel Speicher benötigt wird.
Wir haben auch Revit im Haus, da wird definitiv häufiger mit lediglich einem Kern gearbeitet als bei Allplan. Allplan nutzt besonders die GPU deutlich intensiver. Bei unseren Projekte ist es stark spürbar ob wir eine Grafikkarte mit 2 oder 12 TFLOPS verwenden, ebenso ob wir 2 oder 4 Prozessoren verwenden.
Aber man kann durchaus hoffen, dass Allplan (und andere CAD Programme) möglichst bald (deutlich) besser mit vielen Kernen umgehen kann. Möglichst schnelle Kerne dürften aber auch in Zukunft ziemlich wichtig bleiben.
Liebe Grüsse
[/quote]

Da hast du natürlich recht, habe vergessen zu erwähnen, dass es bei den Grafikkarten ähnlich ist wie mit der CPU, teurer & neuer heißt nicht automatisch besser.
Der Leistungssprung einer neuen Maschine ist leider nicht so stark wie erhofft, gab schon ernüchternde Gesichter beim Umstieg.
Dass die Performance im Vordergrund der Entwicklung steht, ist zu befürworten.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Ja leider ist hier die Entwicklung eindeutig zu langsam. Ideal wäre eine generelle Nutzung mehrerer Kerne bei ALLEN Funktionen. Nicht nur beim "rendern".

1 - 10 (11)

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen