Support Forum

[Frage] Bewehrungsplan aufteilen [Gelöst]


Hallo,

erstmal allen ein gesundes neues Jahr
wünsche ich.

Ich habe eine Frage zur Bewehrungsplanerstellung.
Ich bearbeite gerade einen Bewehrungsplan (Decke obere Bew.
inkl. Zulagen, Aufkantung, Attika,der mittlerweile
ziemlich unübersichtlich geworden ist.
Wie kann ich den Plan am besten auf zwei aufteilen?
Ich habe ein TB assoziative Ansichten und eins mit der
Bewehrung inkl. Beschriftung.
Ich würde einen Plan nur Matten und Stabstahlzulagen
und einen mit Attika, Aufkantung, Durchbrüchen erstellen.

Schöne Grüße
Christine

Lösung anzeigen Lösung verbergen

Hallo Christine

ich habe mir angewöhnt für solche Decken mehrere Grundrisse zu erzeugen. Schnitttiefen je nach Grundriss festlegen und eventuell Eisen die ich nicht sehen will ausblenden. Beispiel Decke: 1.Grundriss untere Lage - 2.Grundriss obere Lage - 3.Grundriss Zulagen
Wir haben festgestellt das die Zeichnung und das Konstruieren dadurch übersichtlicher wird und so brauche ich in der Planzusammenstellung auch nicht auf richtige Layer zu achten.

Gruß Petra

1 - 10 (13)

Wenn der Rundstahl entsprechend auf verschiedenen Layern liegt lässt sich das in der Planzusammenstellung leicht steuern.

Hallo Christine

ich habe mir angewöhnt für solche Decken mehrere Grundrisse zu erzeugen. Schnitttiefen je nach Grundriss festlegen und eventuell Eisen die ich nicht sehen will ausblenden. Beispiel Decke: 1.Grundriss untere Lage - 2.Grundriss obere Lage - 3.Grundriss Zulagen
Wir haben festgestellt das die Zeichnung und das Konstruieren dadurch übersichtlicher wird und so brauche ich in der Planzusammenstellung auch nicht auf richtige Layer zu achten.

Gruß Petra

Hallo,
wenn es nur wenige Bauteile sind, würde einfach eine gemeinsame Stabliste/Mattenliste für beide Pläne machen und überall dazuschreiben:
"gültig für Plan xx und xy" und komplett auf jeden Plan ablegen. (wenn die Plangröße reicht...)

Vorteil: wenig planerischer Aufwand
Nachteil: Eisen werden in einem Zug auf die Baustelle geliefert / die Baustelle muss Pläne lesen können...

Hallo, Petra,

i.allg. mache ich es genauso. Diesmal habe ich aber nur einen Plan gemacht. Die untere Lage fällt weg, da es eine
Elementdecke ist, die obere Lage habe ich mit allen Zulagen zusammen gemacht, da das Bauwerk nicht so groß ist.
Nur bei der einen Decke habe ich mich verschätzt, da die Attika, Aufkantung usw. noch dazukommen. Jetzt ist schon
alles zusammen auf den zwei Teilbildern.
Ich weiß nicht, wie ich aus einem Plan zwei machen kann. Leider kann ich die Teilbilder nicht kopieren und dann
teilweise löschen.
Oder hast Du mehrere Grundrisse auf einem Teilbild?

Gruß, Christine

Zitiert von: dreesen
Hallo Christine
ich habe mir angewöhnt für solche Decken mehrere Grundrisse zu erzeugen. Schnitttiefen je nach Grundriss festlegen und eventuell Eisen die ich nicht sehen will ausblenden. Beispiel Decke: 1.Grundriss untere Lage - 2.Grundriss obere Lage - 3.Grundriss Zulagen
Wir haben festgestellt das die Zeichnung und das Konstruieren dadurch übersichtlicher wird und so brauche ich in der Planzusammenstellung auch nicht auf richtige Layer zu achten.
Gruß Petra

beide Teilbilder an, in die Bibliothek speichern, und aus der Biliothek alles auf EINEM Teilbild wieder laden.

Empfehlung:
"Bewehrungs-Bauteil"bezogen alles auf ein Teilbild: Schalung + Bewehrung

und:

Planinhalt = Plan = EIN Teilbild

Gruß Jürgen
Zeicon 1992-1997 | Allplan 1997-V2020

Oder hast Du mehrere Grundrisse auf einem Teilbild?

Hallo Christine

ich zeichne grundsätzlich alle Grundrisse und Schnitte auf einen TB. Für mich ist das übersichtlicher. In der Planzusammenstellung arbeite ich dann mit Planfenstern. So kann ich dann große Bauteile z.B. Decke auf mehrere Pläne verteilen und machen dann, aber aus dem TB, eine gesamte Stahlliste

Gruß Petra
[/quote]

Ich zeichne auch Schalug(=Schnitte) und Bewehrung auf ein Teilbild. Die Bewehrung verteile ich auf mehrere Layer (Querzulagen unter, Matten oben, Rundstahl oben, Anschlußbewehrung oben.... je nach BV Größe mehr oder weniger Layer)
Über die Layersichtbarkeit in den Planfenstern kann ich dann bei der Planzusammenstellung regeln ob alles in einem oder in mehreren Grundrissen dargestelt wird.

Guten Morgen.
Schalung und Bewehrung (3D) in ein Teilbild;

Schalungsbauteil erstellen, dann über Assoziative Schnitte und Ansichten (horizontal und vertikal) beliebig viele Ableitungen erstellen und darin bewehren.
Dann ist das Modell komplett bewehrt und man kann die Darstellung wie benötigt steuern (Eisen ein- oder ausblenden).
Und die Planzusammenstellung dann über Planfenster

Auf die Art und Weise kann man auch mal z. B. eine Isometrie mit kompletter Bewehrung darstellen, ist der Übersichtlichkeit manchmal ganz dienlich.

Gruß,
Fabian Schwiethale

- Intel Xeon W-2123 - Win7/64 - 32GB - NVIDIA Quadro P4000 -
- Allplan 2018-1-8 Workgroup -
- Allplan user seit V17 -

Zitiert von: Fabian_Schwiethale
Schalung und Bewehrung (3D) in ein Teilbild;

Da erscheint doch immer die Warnung, Assoziative Ansichten und
Bewehrung auf einem TB zu erstellen. Ich war der Meinung, da gibt es Probleme.

1 - 10 (13)

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen