Support Forum

[Frage] bewehrung darf nicht in unterschiedlichen Ansichtstypen gemischt werden


bewehrung darf nicht in unterschiedlichen Ansichtstypen gemischt werden
was tun
Ich habe mit 2018 bewehrt und nach update kommt diese Meldung

1 - 10 (12)

es wurden/werden/wird versucht bewehrungsansichten mit den neuen Ansichten/Schnitten zu kombinieren.
dies ist nicht möglich in 2019

Hallo,

habe nun auch dieses Problem, wobei im TB gar keine Ansichten vorhanden sind!

Ich habe 3D-Bewehrung aus einem alten Projekt kopiert, welches die alten ass. Ansichten benutzte, allerdings habe ich nur die Bewehrung und ansonsten nichts mitkopiert, trotzdem kann ich die Bewehrung nicht in den neuen Ansichten darstellen.
Der Objektmanager zeigt außer Bewehrung kein weiteres Objekt an, sobald ich eine neue Ansicht erstellen will, kommt die Meldung.

Hat jemand Hilfe?

Gruß
Peter

Servus Peter!

Alte Bewehrung ist praktisch "gebrandmarkt".
Eine Möglichkeit wäre, die Bewehrung als .ifc zu exportieren und zu importieren, sonst wird sich diese Meldung nicht entfernen lassen.
Wenn diese Bewehrung eine Vorlage für weitere Projekte sein sollte, würde ich diese neu erstellen.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Hallo Peter,

wir haben die leidige Erfahrung ebenfalls gemacht.
Es muss vor die Bewehrung erstellt oder kopiert wird ein assoz. Schnitt erstellt werden. Z.B. von der Schalung.
Erst danach bewehren oder Bewehrung ins Teilbild kopieren.

Allplan geht ansonsten automatisch davon aus, dass die Schnitte und nicht die Bewehrungsansichten verwendet werden sollen.
Muss man erst mal drauf kommen. So unnütze Meldungen wir die Vermischung von Schnitten und Bewehrung nerven konsequent und bei so was gibt es kein Feedback vom Programm...
Da sollte man definitv mal drüber nachdenken.

Gruß

Guten Morgen.

Achtung! Die Eisen sollen ja in den neuen Schnitten verwendet werden und nicht mit den alten Bewehrungsansichten, zumindest habe ich das so aus dem Text gelesen.

Mir ist eine Rückmeldung vom Programm lieber, als dann vom Support zu hören "Ja, so etwas dürfen sie nicht" und dies passiert mitten im Plan und plötzlich geht nichts mehr weil nach jedem Befehl irgendeine Anomalie auftritt.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Hallo Reini,

das stimmt wohl. Es sollen die neuen Schnitte verwendet werden.

Genau aus dem von dir genannten Grund mit dem Support finde ich es wichtig in dem von mir beschriebenen Kontext eine Meldung an den Anwender zu geben.
Die kann meinetwegen auch optional einmalig erscheinen. Als Negativbeispiel für nicht dauerhaft abschaltbare Meldungen meinte ich die Meldung zur Vermischung Bew/ Schnitte.

Gruß

Servus Marcus!

Das stimmt komplett, es sind die Dinge die sich einfach einbrennen nachdem man einmal den Fehler gemacht hat.
Die Büros mit denen ich zusammenarbeite, haben alle auf die neuen Schnitte umgestellt und wahrscheinlich habe ich deshalb keine Rückmeldungen mehr bekommen.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Ja das ist richtig: die alte Bewehrung soll mit den neuen Ansichten verwendet werden. Anscheinend ist die Bewehrung wirklich intern gebrandmarkt.
SUPPORT: kann die Brandmarkung irgendwie entfernt werden? Es sind immerhin ca. 150 Positionen 3D-Bewehrung, welche mit nur kleinen Änderungen übernommen werden sollte.

Moin,

die komplette Bewehrungsfunktionalität ist sehr weitgehend überarbeitet (wenn nicht sogar neu programmiert) worden, damit diese in den "neuen" Ansichten und Schnitten" funktioniert.
Das ist deutlich mehr als nur eine "Brandmarkung" und kann demzufolge auch nicht so ohne weiteres entfernt werden
(ich vermute mal: gar nicht).
Einzige Lösung (wie Reini schon erwähnte):
ifc raus- und wieder reinschreiben...

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

1 - 10 (12)

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen