Support Forum

Rolladen Kasten Verschattung


Mit der Konfiguration meiner Fensterverschattung bin ich doch nicht ganz zufrieden.
Das einzige Bauteil, das sich praxisgerecht als Mauerwerks-Kasten mit seitlichen Auflagern einstellen lässt, ist der Rolladenkasten. Da kann ich als Verschattungs-SmartPart ein Raffstore ohne Blende einbauen. Das wäre dann z.B. ein Roka-Shadow 2. Ein Rolladen-SmartPart kann ich nicht einsetzen, den gibt es nur mit Kasten, den ich ja nun schon habe. Außerdem verträgt der als "Abstand zur Öffnung" nur positive Werte, d.h., der Kasten würde kleiner als die Fensteröffnung. Aber er würde als Putzfläche erkannt werden, was mit dem Mauerwerkskasten wiederum nicht gelingt.

Was unterscheidet Rolladenkasten, Sturz und Überzug?
1. Der Rolladenkasten ist öffnungsbezogen und kann Auflagerbreiten und eine bestimmte Tiefe und Höhe haben und als Putzfläche erkannt werden.
2. Der Sturz ist öffnungsbezogen und wanddickenbreit und kann Auflagerbreiten und eine bestimmte Höhe haben.
3. Der Überzug hat Länge, Höhe und Breite (Tiefe)

A kann x und y, B kann y und z, C kann x und z. Lösung?

Ja, ich weiß, wenn man Python kann, kann man SmartParts selber programmieren.
Dann kann man aber auch aus FreeCAD ein vollständiges CAAD nach eigenen Wünschen stricken...

Hat jemand einen Tip?

Konkret:

Wie baut man einen Rolladenkasten, der breiter als die Fensteröffnung ist, innen und außen mit Putz belegt ist und einen Rolladen beinhaltet?

Versucht, vorhandene Allplan-Module nach Möglichkeit vollständig zu nutzen. Bleibt fortschreitend bei gefühlt 70 60 50% hängen.
Macht Fehler gerne 5-6 mal. Nur, um sicher zu sein.
Momentane Technik:
Allplan 2017-1-12 v. 19.09.2018
HP zBook 15v G5, 1 x Intel i5-8400H, 16 GB RAM, Quadro P600

1 - 2 (2)
  • 1

Hallo Frank,

Zu deiner Frage:
Wie baut man einen Rolladenkasten, der breiter als die Fensteröffnung ist, innen und außen mit Putz belegt ist und einen Rolladen beinhaltet?

Mein Vorgang bisher:
Fenster so hoch zeichnen, dass oben 30cm Ziegel-sturz bleiben. Dann unter Rohbau->Sturz->Rolladenkasten benutzen.
Dieser 30cm hoch einstellen und links/rechts die Auflagerlänge A/B eingeben.
Seine Vorteile:
- In der 3D Animation werden im Geschoss und im Raum Putz erstellt. (Bild 01)
- In den Ansichten werden die Linien vom Rollo nicht angezeigt.
- Im Schnitt bleibt die Stelle leer/frei und kann mit der Gewünschten Rollo-2D-Zeichnung gefüllt werden. (Bild 03)

Was ich aber nicht hingekriegt habe ist es ein Smartpart so in 3D zu zeichnen, sodass es später im Schnitt dargestellt wird.

Grüße

Nicolas

Allplan Version: Allplan 2019-1-11 Unicode 64-Bit

Anhänge (3)

img
Rollos_01.JPG
Typ: image/jpeg
14-mal heruntergeladen
Größe: 81,58 KiB
img
Rollos_02.JPG
Typ: image/jpeg
14-mal heruntergeladen
Größe: 116,61 KiB
img
Rollos_Schnitt.jpg
Typ: image/jpeg
20-mal heruntergeladen
Größe: 77,55 KiB
1 - 2 (2)
  • 1

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen