Support Forum

Holztreppe mit eingestemmten Tritt- und Setzstufen [Gelöst]


Hallo,
ich hab eine Frage zu dem Treppenmodul. (siehe Bild)
mfg

Anhänge (1)

img
Nemetschek Frage.jpg
Typ: image/jpeg
234-mal heruntergeladen
Größe: 163,49 KiB

Lösung anzeigen Lösung verbergen

Hallo Markus,

die 3D-Geometrie der Treppe stellt in diesem Fall eine einfache Annäherung der Treppegeometrie insbesondere der Wangen dar.
Da auch die Trittstufen nicht wirklich mit der Wangen verschnitten wurden (diese durchdringen sich nur) ist auch das Ergebnis der Verdecktberechnung nur eine "Annäherung".

Das Ergebnis kann aber trotzdem noch etwas verbessert werden:

- Ist zum Beispiel Flächenstoß eliminieren im Bereich Flächenstoß des Dialoges Verdeckt-Berechnung aktiviert und wird gleichzeitig der Wert für den max. Stoßwinkel ein wenig erhöht (z.B. 20°), können damit störende Linien welche ungewünschte Flächenstöße darstellen eliminiert werden. Hier vielleicht einige unterschiedliche Werte probieren.
- Wenn auch die Verdeckten Kanten berechnet werden sollen im Dialog Verdeckt-Berechnung Verdeckte Kanten darstellen aktivieren und für die Darstellung gegebenenfalls eine andere Strichart - - - - wählen.
- Wenn die Wange im Bereich der Trittstufen wirklich ausgestemmt (mit den Trittstufen verschnitten) werden sollen, kann dafür die Treppe nachdem diese sicherheitshalber kopiert wurde, über die Funktion Elemente wandeln > Architekturelemente in 3D zunächst in 3D-Körper gewandelt und anschließend über die Funktionen des Moduls Modellieren 3D weiter bearbeitet werden. Zum Beispiel kann über die Funktion K1 minus K2, K2 erhalten die Wange mit der Trittstufe verschnitten werden. Oder z.B. über die Funktion Translationskörper oder auch den anderen Funktionen aus dem Modul Modellieren 3D lassen sich auch Treppenkörper nach eigenen Vorstellungen erzeugen.
- Alternativ können Geländer/Treppengeländer/Wangen auch über die Funktion Geländer in Allplan erzeugt werden.

Im dargestellten Fall wird man ohne eine Nachbearbeitung in 3D oder 2D also vermutlich nicht auskommen.

Es grüßt
Martin Terfloth

1 - 2 (2)
  • 1

Hallo Markus,

die 3D-Geometrie der Treppe stellt in diesem Fall eine einfache Annäherung der Treppegeometrie insbesondere der Wangen dar.
Da auch die Trittstufen nicht wirklich mit der Wangen verschnitten wurden (diese durchdringen sich nur) ist auch das Ergebnis der Verdecktberechnung nur eine "Annäherung".

Das Ergebnis kann aber trotzdem noch etwas verbessert werden:

- Ist zum Beispiel Flächenstoß eliminieren im Bereich Flächenstoß des Dialoges Verdeckt-Berechnung aktiviert und wird gleichzeitig der Wert für den max. Stoßwinkel ein wenig erhöht (z.B. 20°), können damit störende Linien welche ungewünschte Flächenstöße darstellen eliminiert werden. Hier vielleicht einige unterschiedliche Werte probieren.
- Wenn auch die Verdeckten Kanten berechnet werden sollen im Dialog Verdeckt-Berechnung Verdeckte Kanten darstellen aktivieren und für die Darstellung gegebenenfalls eine andere Strichart - - - - wählen.
- Wenn die Wange im Bereich der Trittstufen wirklich ausgestemmt (mit den Trittstufen verschnitten) werden sollen, kann dafür die Treppe nachdem diese sicherheitshalber kopiert wurde, über die Funktion Elemente wandeln > Architekturelemente in 3D zunächst in 3D-Körper gewandelt und anschließend über die Funktionen des Moduls Modellieren 3D weiter bearbeitet werden. Zum Beispiel kann über die Funktion K1 minus K2, K2 erhalten die Wange mit der Trittstufe verschnitten werden. Oder z.B. über die Funktion Translationskörper oder auch den anderen Funktionen aus dem Modul Modellieren 3D lassen sich auch Treppenkörper nach eigenen Vorstellungen erzeugen.
- Alternativ können Geländer/Treppengeländer/Wangen auch über die Funktion Geländer in Allplan erzeugt werden.

Im dargestellten Fall wird man ohne eine Nachbearbeitung in 3D oder 2D also vermutlich nicht auskommen.

Es grüßt
Martin Terfloth

1 - 2 (2)
  • 1

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen