Support Forum

Darstellung Asso Ansicht unrichtig - allgemeine Warnung zur Erinnerung


Hallo zusammen,

für manche zur Erinnerung, für andere vielleicht neu: Assoziative Ansichten werden manchmal gepsiegelt dargestellt.
Für ein paar Treppenhaus-Fertigteile habe ich einen Plan mit Assoziativen Ansichten hergestellt. Die Ansichten habe ich voneinander abgeleitet (Asso. Vertikalschnitt -> Draufsicht -> seitliche Ansicht -> Untersicht).
Wenn nun aber die Ansicht in der 3. oder 4. Instanz abgeleitet wird passiert es dass Allplan die Körperkanten der Untersicht "korrekt" darstellt, den Körper selbst aber gespiegelt.
Eben aufgefallen beim Kopieren von Maßketten in die neue Ansicht. Die runden Löcher sind Aussparungen in der Unterseite des FT - dürften also in der mittleren Darstellung nicht als Ansicht zu sehen sein.
Ein Hinweis vom Programm wär nicht schlecht wenn Ableitungen irgendwann von der Programmlogik her nicht mehr stimmen (können).
Passiert das bei Euch auch mal, gibts da ne feste Regel?

Gruß,

Martin

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2018 (+2016 +2012) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5

Anhänge (1)

img
20110628 Asso Ableitungen.PNG
Typ: image/png
409-mal heruntergeladen
Größe: 50,93 KiB

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Hallo zusammen,

nach meiner Erfahrung sollte man folgendes beachten:

1. In der Untersicht sollten möglichst keine Eisen definiert oder verlegt werden. Dies kann zu falschen Lagen der Eisen im Modell führen.
2. Dies ist insbesondere bei Flächenbewehrungen zu beachten (da liegt die Betondeckung gern schon mal auf der falschen Seite, also ausserhalb des Bauteils)
3. Ich würde aus der Deckenuntersicht keine weiteren Schnitte oder Ansichten ableiten, da dies ab und an zu falschen Projektionen führt. Ich empfehle, diese möglichst möglichst im Modell zu definieren. Die Schnittführungen können später mit der Funktion "Schnittführung darstellen" in die Deckenuntersicht übernommen werden.
4. Eisen definieren und verlegen kann man problemlos im Modell und in daraus abgeleiteten Ansichten oder Schnitten (NICHT Deckenuntersichten).
Die Deckenuntersicht würde ich nur zur korrekten (ingenieurbaumäßigen) Darstellung der Grundrisse verwenden und deshalb (wenns geht)erst später aus dem Modell erzeugen.

Mir ist klar, dass dies eine gewisse Umstellung der Arbeitsmethodik vom "Planbezogenem" zum "Modellbezogenem" Denken bedeutet. Auch die Einschränkung, dass die Untersicht dann in einem zweiten Schritt beschriftet werden muss, ist mir geläufig.
Das bekommt man aber hin.

Deshalb Deckenuntersichten zu verbieten bedeutet, andere "Workarounds" definieren zu müssen, die möglicherweise andere Fehlerquellen beinhalten.

Auf der ALLPLAN 2011- DVD ist im Bereich "Dokumentetionen" ein pdf: "Schritte zum Erfolg: Assoziative Ansichten" abgelegt, welches ich Euch an dieser Stelle nochmal ans Herz legen möchte.

Eine grundsätzlich andere alternative Arbeitsmethodik ist es, den Grundriss des aktuellen Geschosses (z.B. EG) so zu zeichen, wie es die Untersicht erfordert und das aufgehende Geschoss (z.B. das 1.OG) über einen entsprechenden Zeichnungstyp gesteuert gestrichelt im Plan drüberzulegen. Funktioniert im klassischen Ingenieur- Hochbau ganz gut, versagt aber z.B. bei aus dem OG auskragenden Bauteilen.

P.S.: (bevor hier wieder alle auf die Vertriebspartner schimpfen):
Den oben beschriebenen Verbesserungsbedarf bei den Assos sehe ich natürlich auch...

Beste Grüße
Jens Maneke
NCC Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

11 - 15 (15)

Hallo Jens,

ich finde es einfach "super" das fast jedes Problem im Ingenieurbau, bestehend und gemeldet in vielen vorherigen Versionen, grundsätzlich immer mit Workarounds gelöst werden, anstatt das den Fehler endlich mal auszubauen.

Schön das die Workarounds dann immer schön Geld in die Kassen der NEM-Forfbildungs-Partner spülen. Einfacher kann kein Geld verdient werden. Und der Kunde zahlt viermal: Softwarekauf, SSV-Gebühr, Schulungen, Zeitverlust im Büro durch umständliche workarounds. Aber was soll's unsere Kritik ist ja nicht erwünscht bzw. beständig seit Versionen ignoriert.Und...ja ich schimpfe weiter... weil einfach nichts passiert, sondern lieber drei!?! Eingabearten für Bewehrungen programmiert werden, wer braucht das?
Gruß jürgen

Gruß Jürgen

Hallo Jürgen,

ich kann hier nicht mehr tun, als aufzuzeigen, wie mit dem "momentanen Stand der Dinge" möglichst viel aus Allplan herausgeholt werden kann.
Zu entscheiden, ob das ein "Workaround" oder eine bewährte Arbeitsmethode ist, überlasse ich gern Euch.
Bitte halte mir doch zugute, dass ich das hier völlig kostenlos und gratis mache und ich damit zum Teil unser achsoleicht verdientes Geld aufs Spiel setze (hoffentlich liest mein Chef das jetzt nicht...).

Vielleicht hilfts dem einen oder anderen, vielleicht kommt es ja auch bei Nemetschek an.
Alle anderen mögen es bitte ignorieren.

Gruß
Jens Maneke
NCC Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Ich schimpf ja nicht über dich, ich finde es nur traurig, das selbst ihr, als Vertriebspartner, kein Gehör findet.
Wenn das so weiter geht, muss man die SSV-Gebühren für Ingler ernsthaft in Frage stellen.
Den das was in den letzten Versionen an Funktionen verbessert wurde, bringt uns Inglern keinen nennenswerten Gewinn, und vermutlich bleibt das in der nächsten und übernächsten Version so.

Gruß Jürgen

Gruß Jürgen

Irgendwie dachte ich mir schon, das da etwas nicht stimmt....mal geht es, dann wieder nicht, der Anwender zweifelt an seinem Verstand. Nein lieber Anwender du bist nicht zu doof, man hat dir etwas verkauft, was nicht so richtig funktioniert....aber warum sollte Nem etwas unausgegorenes weiterentwickeln? Zum Vorführen auf der Messe reicht es und für die nächste Messe muss was neues her....das kann man über Jahr so hinziehen bis die Kunden abspringen.....

Die Frage ist nur: Wo kann man hinspringen, ohne in die selbe Misere zu geraten ???

Ich schau hier rein, weil ich ein Auge auf Nemetschek geworfen hab, aber das Ganze kommt mir alles leider sehr bekannt vor

11 - 15 (15)

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen