Forum Allplan

Neuerungen in Allplan 2016?


Hallo,
gibt es eigentlich schon irgendwelche Infos zu Allplan 2016? Soll ja diesen Monat mehr oder weniger erscheinen.

Gruß Timo

121 - 130 (181)

@TimoFinkbeiner: Das ist weiter eine Domäne von Cinema...

Grüße
rb

Hallo miteinander,

ja ... und was kostet jetzt z.B. das Update von V-2015 auf V-2016?

Grüße
Andreas

Beste Grüße vom Bodensee
Andreas
------------------------------------------------
IBT
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung
Sicherheits- und Gesundheitsschutz

Andreas Taglang, Dipl. Ing. (FH)
Zahnstraße 26
88662 Überlingen

Allplan seit 1995 V5.0 | derzeit: Allplan 2020-0-3

http://www.IBT-Taglang.com

Hallo Andreas,

da ist wohl dein Dealer gefragt. Ohne SP-Vertrag sind es meines Wissens ca. 20% je Versionssprung.

Gruß, Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

nur so nebenbei...
beim erzeugen von ein paar bildern für mein buch hab ich zum spaß rtrender, animation, hidden und den cinerenderer mit und ohne das eckschattenzeug probiert u da der vergleich beim überarbeiten die 2014 ist, ist es erstaunlich, was für qualität heute geht.

was ist eigentlich mit den IBD Daten 2016 ???

Was soll damit sein?
Download, Installation, gut.
HTTP://connect.allplan.com/2016
Ist das DVD Menu

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Hallo Bernd,

merci für Deine Antwort.

Sind die 20%, nach Deiner Erfahrung für neue Updates, im Vergleich zu direkten Vorgängerversionen gerechtfertigt?

Soll heißen, ist der Unterschied so groß, dass man dafür, sagen wir mal, 1200 Euro hinblättert?

Beste Grüße
Andreas

Beste Grüße vom Bodensee
Andreas
------------------------------------------------
IBT
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung
Sicherheits- und Gesundheitsschutz

Andreas Taglang, Dipl. Ing. (FH)
Zahnstraße 26
88662 Überlingen

Allplan seit 1995 V5.0 | derzeit: Allplan 2020-0-3

http://www.IBT-Taglang.com

WAs willst du von mir zur Preispolitik/ -Staffelung die Nem vorgibt hören?
Rechne mal einen SP Vertrag p.a. Und du hast die jährliche Differenz zum Update. Im SP hast du aber wenn's klemmt sagen wir mal keine Nachteile.
Nun aber ein schönes WE und Gruß an den See... Zudem driften wir ins Off-Topic.
Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

ob man den wert von einer version zur nächsten taxieren kann .. und das allgemein .. ist zu bezweifeln. jede neuerung für sich ist gut, aber es kommt extrem auf den anwender, das umfeld und die projekte an, ob man einen mehrwert davon hat oder nicht.
wenn man die kleine neuerung der bauwerksstruktur in version 2008 nimmt, hat es bei einigen die arbeitsweise direkt beeinflusst. andere büros und/oder anwender verweigern sich der bauwerksstruktur noch heute. gleiches mit dem ebenenmanager und anderen dingen.
ähnlich sicherlich auch mit smartparts für öffnungen und 3D-Zeichnen an sich.

wenn man die jährlichen service-gebühren mit den kosten für ein update direkt vergleicht hinkt der vergleich schon vom ersten ansatz an, da im service auch ein support enthalten ist, welcher in der regel arbeitszeit spart, wenn ein problem gelöst werden kann.
zudem sollte man noch mit berücksichtigen, dass ein update alle drei/vier/fünf jahre statt einem jährlichen update auch bedeutet, dass viel mehr neues für einen selbst drinnen ist. die neuerungen dann in die tägliche arbeit einbinden bedeutet einen größeren aufwadn (evtl auch schulungen) als das schrittweise ausprobieren von kleineren neuen dingen.

damit bleibt es jedem selbst überlassen zu überlegen was wie das beste ist und die nachhaltigste lösung auf sicht von mehreren jahren ist. das ist im übrigen nicht zwangsläufig der ansatz, welcher am "billigsten" scheint....

gruß

Ich denke nich dass der Vergleich hinkt, denn irgendwann nimmt man eine neue version.
Wenn dies innerhalb 1-3 Jehren erfolgt ist die "Gewöhnung" an Neuerungen i.d.R. überschaubar (dank Nem dreht sich das Rad immer schneller, ob wirklich besser?..). Es sind sehr wohl wirtschaftliche Überlegungen dahinter, ob ein SPV abgschlossen wird oder nicht. Nem selbst verlang ja nach der Werttaxierung die angeblich hinkt- ich meine nicht. Du sollst möglichst viele Lzenzen haben, alle im SPVertrag und dafür bekommst du alle 8-12 Monate eine neue Version (aufgebrummt), die aufgrund der Krankheiten einen Support unweigerlich verlangt... Politik verstanden.
Klarstellung: du kennst mich und ich rede Allplan nich schlecht, im Gegenteil. Aber dass in immer kürzeren Abständen "Neuigkeiten" als neue Version auf die User zugetrieben wird, was früher einer Version X.1 oder X.2 entsprochen hat, darf im Hinblick auf o.g. Darstellung imho schon hinterfragt werden als User.
Daher -wie du sagst- bleibt jedem selbst überlassen, ob er 20-60% je nach Version für Updates hinlegt oder permanent jedes halbe Jahr die SP Gebühr vorauszahlt. Eine Frage der Liquidität, der Beurteilung ob immer die bald kommende Version schon in Benutzung sein muss oder ob auf ausgereifte Versionen zugegriffen wird.. Das ist eine wirtschaftliche Taxierung für jeden, was für ihn günstiger kommt je nach Bürogrösse. Große Schritte in der Entwicklung von Allplan kannst du besser beurteilen als ich, bzw. ist für jeden selbst zu beurteilen. Aber es waren auch betriebsgefährdende Geschichten wie die v2011 dabei- wohl dem der die Vetsion übersprungen hat. In diesem Sinn einen schönen Sonntag.
Gruß

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

121 - 130 (181)

https://connect.allplan.com/ utilizza cookies  -  Maggiori informazioni

Accetta