Foro de Soporte Allplan

Warum wird ein 2. AVA-Programm eingeführt und beworben?

Etiquetas:

Hallo,
wer kann mir, einem kleinen SP- Kunden, mal erklären, welche Vorteile er von der Einführung eines 2. AVA-Programmes hat?

Meine Forderung:
Schreiben sie BCM in eine aktuellen Programmiersprache um, die auch Ihre eigenen Leute beherrschen, und vor allem in eine Sprache, die den jetzigen und zukünftigen Anforderungen gerecht wird.

Überarbeiten und entwickeln Sie BCM umfassend und tiefgreifend, aber führen Sie bitte kein neues AVA- Programm ein.

21 - 30 (66)

Zu B: Ja, Nevaris unterstützt in der Mengenermittlung auch Variablen.
Welche "Rohdaten" sollen aus BCM nach Nevaris übernommen werden?

Guten Morgen,
anbei 2 screenshots aus BCM. 1x Definition und 1x Abruf der Variablen.
Diese Variablen mit Verknüpfung sollen übernommen werden können.

Mit freundlichem Gruß
Jürgen Eble

Adjuntos (2)

img
screenshot variable Mengen-Definition…
Type: image/jpeg
Descargado 387 veces
Size: 36,02 KiB
img
screenshot variable Mengen-Abruf…
Type: image/jpeg
Descargado 350 veces
Size: 22,65 KiB

Hier stimmt irgendetwas mit dem Layout im Thread nicht. Ist das auch bei anderen so?

Gruß: T.

Jedoch verzeihen Sie mir bitte die Offenheit: Wenn ich sehe, welchen Zuwachs an Leistungsumfang Nevaris seit Dezember 2012(mein erster Test, der letzte Wurde wegen bekanntem Bug in 2014-0-2 ausgebremst, da ich mit Allplan arbeiten muss) erfahren hat, gestehe ich, läuft mir die Zeit davon, das Kind zu begleiten, das zwar steht, aber andere bereits am Klettern und Rennen sind. Bitte verstehen Sie das nicht als Kritik an der Entwicklung und Ihrer Arbeit. Ich nehme als Kunde lediglich das offensichtlich verbleibende Zeitfenster wahr, welches Ihnen bleibt, um Konkurrenzfähigkeit mit den am Markt etablierten Programmen herzustellen.

Da erlaube ich mir doch zu widersprechen :-)

Nevaris 1.0 ist am 28.11.2012 veröffentlicht worden, mit dem Funktionsumfang Ausschreiben (inkl. XCA-Schnittstelle), Vergeben (Preisvergleich), Abrechnungsprüfung auf Basis von Positionsmengen und Terminplan.
Im Mai 2013 folgte dann Version 1.1 unter anderem mit der Kostengliederung nach DIN und Gewerken.
Am 28.11.2013 schließlich folgte die derzeit aktuelle Version 1.2 mit dem Bauelementkatalog Für Allplan und der Abrechnungsprüfung auf Massenbasis inkl. Import von REB-Datenträgern.

Ich finde schon, dass das ein spürbarer Entwicklungsfortschritt ist.

Aktuell liegen unsere Prioritäten allerdings im Bereich der Kalkulation und Abrechnung, im Planungsbereich arbeiten wir an der Weiterentwicklung des Bauelementekatalogs auch für den Einsatz ohne CAD und an der Sirados-Schnittstelle für Positionen und Bauelemente. Weitere Punkte folgen dann Schritt für Schritt.

Wieso sehen Sie mit Ende des Jahres so einen kritischen Zeitpunkt?
Microsoft stellt zwar die Unterstützung für FoxPro ein, das bedeutet ja aber nicht, dass damit BCM nicht mehr lauffähig sein wird. Meines Wissens ist seitens der Allplan aktuell eine Unterstützung von BCM bis Ende 2016 geplant.

Cita de: zeichenstift
[quote="AsWo"]

Zu B: Ja, Nevaris unterstützt in der Mengenermittlung auch Variablen.
Welche "Rohdaten" sollen aus BCM nach Nevaris übernommen werden?

Guten Morgen,
anbei 2 screenshots aus BCM. 1x Definition und 1x Abruf der Variablen.
Diese Variablen mit Verknüpfung sollen übernommen werden können.

Mit freundlichem Gruß
Jürgen Eble

[/quote]

Hallo Herr Eble,

sind die Variablen positionsbezogen oder gelten sie für das ganze Projekt?
Positionsbezogene Variablen unterstützt bereits die aktuelle Mengenermittlung.
Mit Version 2.1 wird es auch möglich sein, für die Ausschreibungsmenge eine objektorientierte Mengenermittlung auf Basis von Aufmaßblättern und mit beliebiger Gliederung nach bis zu 10 Merkmalen zu ermitteln.

Cita de: CTZ
Schon mal darüber nachgedacht, daß es auch Projekte gibt, die über einen längeren Zeitpunkt laufen, und bearbeitet werden müssen? Länger als wahrscheinlich BCM noch "gnädig" von Nemetschek unterstützt wird?
Daß es Projekte gibt, die nach Jahren wieder aufgenommen werden, bzw. ergänzt werden müssen?

... Aber das sind doch nur Gedanken aus der Praxis icon_wink.gif

Darauf würde ich gerne noch mal zurückkommen, weil wir natürlich gerne Infos aus der Praxis aufnehmen:

Eine Frage als Stichprobe:

Wieviele Projekte aus 2010 haben Sie im vorigen Jahr wiederaufgenommen?
Und wie wertvoll waren dann die 2010 erhobenen Preisvergleichsinformationen noch?

Natürlich ist es nicht uninteressant, zu vergleichen, wie sich die Preise über die 3 Jahre entwickelt haben.
Aber das war es dann auch, oder?
Die Zuschlagsfristen für die Angebote sind längst abgelaufen und wenn Sie einen Bieter darauf hinweisen, dass sein Angebot vor 3 Jahren günstiger war, wird er Ihnen vermutlich antworten, dann hätten Sie vor 3 Jahren auch bauen sollen.

Konnten Sie überhaupt die Leistungsverzeichnisse ohne Änderung übernehmen?

@AsWo

Wie Entwickler so ticken, darüber wundere ich mich seit einer Weile nicht mehr .

Es soll nicht selten vorkommen, daß Projekte sich über Jahre hinziehen,
oder Jahre liegenbleiben (z.B. aus Finanzierungsgründen u.a.)
Und wenn das dann wieder aufgenommen wird,
stimmen zwar die Preise nicht mehr
aber das LV inkl. der Mengen usw. hat sich kaum geändert.

Cita de: KrisKelvin
@AsWo

Wie Entwickler so ticken, darüber wundere ich mich seit einer Weile nicht mehr .


Cita de: KrisKelvin
Es soll nicht selten vorkommen, daß Projekte sich über Jahre hinziehen,
oder Jahre liegenbleiben (z.B. aus Finanzierungsgründen u.a.)
Und wenn das dann wieder aufgenommen wird,
stimmen zwar die Preise nicht mehr
aber das LV inkl. der Mengen usw. hat sich kaum geändert.

Ist "Es soll nicht selten vorkommen" die Antwort auf meine konkrete Frage?
Wie oft ist "nicht selten"?

Es spricht ja auch nichts dagegen, das LV zu übernehmen, sei es über GAEB oder vielleicht auch über einen direkten Import.
Meine Frage bezog sich darauf, ob es Sinn macht auch die Bieterpreise mit zu übernehmen.

Meine Frage bezog sich darauf, ob es Sinn macht auch die Bieterpreise mit zu übernehmen.

aus meiner Sicht nicht,
aber wenn alles andere übernommen wird, warum sollten die Preise ausgeklammert werden ?

Cita de: KrisKelvin
[quote="AsWo"]
Meine Frage bezog sich darauf, ob es Sinn macht auch die Bieterpreise mit zu übernehmen.

aus meiner Sicht nicht,
aber wenn alles andere übernommen wird, warum sollten die Preise ausgeklammert werden ?

[/quote]

Es sind dann ja nicht nur die Preise, die übernommen werden müssen.
Die Bieter müssen angelegt werden, die Adressen übernommen, falls nicht vorhanden, usw.
Ist natürlich machbar, die Frage ist, ob es Sinn macht.

tschuldigung, ich war nicht ganz fertig geworden

Meine Frage bezog sich darauf, ob es Sinn macht auch die Bieterpreise mit zu übernehmen.

aus meiner Sicht nicht,
aber wenn alles andere übernommen wird, warum sollten die Preise ausgeklammert werden ?

Als Anwender würde ich schon erwarten, daß es einen natlosen Übergang gibt.

Nehmen Sie es mir bitte nicht übel, aber ich habe den Eindruck und nicht nur hier,
in mancher Softwareentwicklung sind heutzutage Marketingexperten am Werke,
die mit den Produkten umgehen, als würden sie eine neue Schokolade auf den Markt bringen:
Stellen wir sie mal ins Regal, ordentlich Werbung dazu und schaun was passiert.

In den Entwicklungen werden sich sicher viele Gedanken gemacht,
aber was ich dann als Ergebnis sehe überrascht mich leider nicht positiv.

Mal zwei Beispiele zu ALLPlan:
1. Smartparts:
Bauteile mit einer Programmiersprache erstellen !?
Dafür gibt es heute grafische Tools - das könnte hier ALLPlan selbst sein.
2. die neuen Tür- und Fenstermakros
das scheint nur eine Abwandlung der Bisherigen zu sein.
hier hätte man gleich den Schritt zu Smartparts gehen können,
allerdings wie in 1. mit graf. Editor (ALLPlan)

Wie gesagt, daß ist alles mein persönlicher Eindruck als Außenstehender.

Wenn ich BCM-Anwender wäre, würde ich mich schon freuen,
wenn ich einfach da weitermachen könnte, wo ich mal aufgehört habe.

(bin etwas vom eigentlichen Thema abgewichen - bitte um Nachsicht)

21 - 30 (66)

https://connect.allplan.com/ utiliza cookies  -  Aqui

Acéptalo