Support Forum

Fehler in Allplan-Ing 2019-1-5


Hallo zusammen,
was ist derzeit mit Allplan Ing-bau los? hab nur zeitraubende Fehler die ich vorher nie hatte.

1. Meine Betextung sieht im Planfenster verschoben aus obwohl im Teilbild alles passt. (siehe Anhang)
Passt sich erst durch verändern des Maßstabs im Planfenster wieder an wenn mann von 1:25 auf 1:50 geht und wieder zurück....nervig

2. Bei Teilauszügen verschiebe ich gerne die Betextung weil es sonst ab und an nicht passt, jedoch dann wenn man eine beliebige Postion verändert rutscht der Text zurück oder erstellt sich neu an der Original stelle. (siehe Anhang)

3. Manchmal lassen sich Eisen nicht löschen wenn noch der Teilauszug vorhanden ist. Das heißt man muss erst den Teilauszug löschen um dann das Eisen zu löschen.

Hat jemand auch diese Probleme oder bin ich allein ?

Anhänge (3)

img
Zu 1 im Teilbild.PNG
Typ: image/png
96-mal heruntergeladen
Größe: 31,03 KiB
img
Zu 1 im Planfenster.PNG
Typ: image/png
84-mal heruntergeladen
Größe: 22,27 KiB
img
Zu 2 Teilauszug.PNG
Typ: image/png
62-mal heruntergeladen
Größe: 17,55 KiB

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Guten Tag Günter,

das Arbeiten mit dem Ingenieurbau-Modul ist größtenteils eine Katastrophe.
Ein termingerechtes Arbeiten ist so gut wie nicht mehr möglich,
da verschwundene Bügel, verschobene Verlegungen, unerwartete Reaktionen von Schnitten und Ansichten
usw. usw. sehr viel Zeit kosten.
Als Anwender-Urgestein ab Version 6 war ich hier noch sehr aktiv mit Vorschlägen und Anregungen.
Bis ich gemerkt habe, dass dies einfach nur nutz- und sinnlos ist und weiteren unnötigen Zeitaufwand erfordet.
(z.B.: seit gefühlten 10 Jahren bringt es ALLPLAN nicht fertig, eine assoziative Mattenliste zu generieren).
Ich finde es jedanfalls kalkulatorisch vollkommen in Ordnung, dass ich meine Rechnung zwangsweise per Email erhalte, damit
Nemetschek mein Porto von 80ct spart.
Auf meine unsäglichen Stunden an Nerven- und Zeitaufwand für fehlerhafte Funktionen gehen natürlich auch auf meine Kosten.

Gruß Josef

..... bin mal wieder hier .....

31 - 40 (42)

Hallo zusammen

Hier noch der Link zu den Anpassungen.
https://www.allplan.com/ch_de/system/releasenotes/allplan-2019-1-6/

Ich habe die Version mal Installiert und bin extrem überrascht wie schnell die Planzusammenstellung auf einmal bei mir ist.
Ich hoffe das bleibt so, hab noch nicht viel getestet.

Gruss Thierry

http://www.cds-bausoftware.ch

Anhänge (1)

img
Planlayout.jpg
Typ: image/jpeg
37-mal heruntergeladen
Größe: 91,40 KiB

Grüß euch!

Schön zu hören, dass die 2019-1-6er besser rennt.
Die 2020 ist in der Beta Phase schon sehr schnell gelaufen, vor allem was die Bewehrung betrifft.
Seit Anfang Juli zu Start der Beta 2020, hat sich bis zum finalen Release noch mehr getan, bin gespannt wie es den anderen Usern geht.

Mut und ein bisschen Veränderung in der Arbeitsweise, dann geht es nur mehr dahin.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Hallo zusammen,

gerne nutze ich im Namen des Produktmanagements von Allplan die Gelegenheit, um auf den Inhalt dieses Forum-Beitrages einzugehen, Stellung zu beziehen und Hintergründe zu erläutern.

Keine Software ist perfekt – das ist uns allen bewusst. Jede neue Version sollte besser sein als die vorangegangene und im Rückblick betrachtet müssen wir feststellen, dass wir mit Allplan 2019 unserem eigenen Anspruch nicht überall gerecht geworden sind.

Bei den davon betroffenen Kunden möchte ich mich entschuldigen.

In einem mehrjährigen Projekt lösen wir die alten Bewehrungsansichten ab und ersetzen sie durch die „neuen Ansichten und Schnitte“. Warum tun wir das?

- Die Benutzung muss einfacher werden
- Die zu verarbeitenden Datenmengen sollen reduziert und dadurch die Performance verbessert werden
- Das Zusammenarbeiten von vielen Mitarbeitern mit dem Allplan Workgroup Manager muss reibungslos funktionieren

Dies erfordert eine weitreichende Modernisierung von Allplan, von welcher nicht nur die Ansichten und Schnitte, sondern auch alle Bewehrungsfunktionen betroffen sind. Die Entscheidung für dieses Projekt ist uns nicht leichtgefallen. Es jedoch der Schlüssel, um die oben aufgeführten Ziele zu erreichen. Wir werden damit Allplan erneuern und Grundlagen für darauf aufbauende Entwicklungen legen.

Eine solche Modernisierung bindet viele Entwickler, ohne dass deren Arbeit sofort nach außen sichtbar wird. Anders als man vielleicht denkt, wir verstärken unsere Entwicklungsanstrengungen, bauen zusätzliche Entwicklungskapazität auf und investieren somit massiv in die Zukunft.

Software-Entwicklung ist eine komplexe Angelegenheit.
- Es gibt Dinge, die wir gut verstehen (die so genannten „known knowns“).
- Es gibt Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie nicht wissen (die „known unknowns“).
- Und es gibt Dinge, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen (die „unknown unknowns“).

Die letzten beiden Kategorien tragen dazu bei, dass nicht alle Entwicklungsprojekte so ablaufen wie geplant. Entwicklungen dauern länger und im Einzelfall kommt es zu Fehlern oder Verschlechterungen.

Da uns der Bezug zum Markt und unseren Kunden wichtig ist, arbeiten wir mit einer dreistelligen Zahl an Kunden zusammen, die für uns im Praxiseinsatz Vorabversionen (sogenannte Work-in-Progress- und Beta-Versionen) testen. Dadurch werden Probleme in der Benutzerführung oder auch Fehler bereits während der Entwicklung gefunden und beseitigt. Zusätzlich werden vor der Auslieferung eine enorme Anzahl an Tests durchgeführt – und trotzdem kann es zu Problemen kommen, die wir vorab nicht entdeckt haben.

Wir entwickeln unsere Entwicklungs- und Testprozesse ständig weiter. Dazu gehört auch, dass Rückmeldungen ihren Weg schneller ins Produktmanagement und die Entwicklung finden.

Ich bitte Sie, uns dabei zu unterstützen, beispielsweise indem sie Fehler an unseren Technischen Support melden. Auch das Bereitstellen der notwendigen Beispieldaten hilft uns, Probleme nachzuvollziehen.

Unser Ziel ist es, Software-Optimierungen regelmäßig und zeitnah zur Verfügung zu stellen.

Wir wollen jedoch nicht nur über Fehler sprechen, sondern auch über die Weiterentwicklung von Allplan. Auch dabei benötigen wir Ihre Unterstützung und Sie helfen uns sehr, indem Sie Ihre Wünsche hier im Forum oder im direkten Kontakt mit uns diskutieren.

Diese Diskussionen sind wichtig für Allplan und für das Forum. Wir wollen für die langjährigen Nutzer ein offenes Ohr haben.

Ich bitte Sie an dieser Stelle um Ihr Vertrauen. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und wollen Ihren aber auch unseren eigenen Erwartungen gerecht werden.

Freundlich Grüße
Daniel Bittrich

Um zusätzlich zum urspränglichen Thema und den Problemen von m_knoben zurück zu kommen:

Zitiert von: bruetzel

1. Meine Betextung sieht im Planfenster ... kann ich nachvollziehen (Ticketnummer AIDP-66471).
2. Bei Teilauszügen verschiebe ich gerne ... kann ich auch nachvollziehen (Ticketnummer AIDP-66475).

Lösung ist erst mit nächstem Hotfix 2019-1-7 möglich.

Zitiert von: bruetzel

3. der von ihnen angesprochenen Bügel mit Deckenanschluss hat die Ticketnummer AIDP-37632,


ist behoben mit dem Hotfix 2016-1-6

Allplan Webentwicklung

Private messages must be private. No support request via Private message.

Zitiert von: igm
Sehr geehrter Herr Rützel,
leider kann ich, wie wohl einige andere User auch, mit den von ihnen angeführten Ticketnummern nichts anfangen.
Für mich persönlich ist es nicht akzeptabel, dass Nem für die Behebung eines Fehlers wie beim Bügel mit Deckenanschluß bis zur Version -1-6 benötigt. Es handelt sich hierbei nicht um einen Befehl der von wenigen Usern nur ab und an mal benötigt wird sondern vermutlich täglich genutzt wird. Und es ist nicht nur lästig bei jedesmal die Bügel händisch korrigieren zu müssen, sondern auch zeitaufwändig.
Daher sollten Programme bzw. Updates erst dann ausgeliefert werden, wenn solche grundlegenden Befehle auch problemlos anzuwenden sind. Weiter sollte für die Behebung solcher Bucks viel mehr Entwicklerkapzität eingesetzt werden. Wir User bezahlen unsere Softwaregebühren nicht nur für die Nutzung der Hotline welche ohne solche Fehler sich weniger Anfragen hätte. Im übrigen kann diese bei solchen Punkten auch nur freundlich darauf hinweisen, dass der Fehler bekannt aber nochmals an die Entwicklung weitergeleitet wird.
Es sind ja nicht nur die Bügel mit Deckenanschluß welche ein flüssiges Arbeiten behindern. Plötzlich nicht mehr sichtbare Bewehrungen oder Bauteile welche ebenso plötzlich wieder sichtbar werden sind ein weiteres Übel. An dieser Stelle ebenfalls anzuführen ist die Bügelwendel, welche Nem nicht erst seit Wochen oder Monaten sondern Jahren uns User nicht akzeptabel zur Verfügung stellt. Als brauchbarer Auszug muß hier händisch die Bügelwendel erstellt werden. Nicht zu vergessen, daß im Report diese Wendel dann als gerade Linie in lfdm ausgewiesen wird. Woher soll der Biegebetrieb wissen, wenn er nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass es sich in diesem Fall um eine Wendelbewehrung handelt. Was nützt es, wenn ich bei der Wendelbewehrung über eine komfortable Eingabe zwar Ringe zu Beginn und am Ende oder unterschiedliche Ganghöhen eingeben kann, wenn ich diese Informationen weder auf dem Plan noch dem Report an die Baustelle oder den Biegebetrieb weitergeben kann.
Bitte haben sie Verständnis, wenn als Folge solcher seit Jahen nicht behobener "Mängel" der Eindruck entsteht dass die Hinweise, Anregungen und Wünsche von uns Usern nur ungenügend Berücksichtigung finden.
Auch fehlt es des öfteren an der regelmäßigen Rückmeldung an alle User welche Bucks in der jeweiligen Version festgestellt wurden. verbunden mit dem Hinweis in welcher Zeit bzw. bis zu welchem Update es möglich ist diese zu beseitigen. Wobei in meinen Augen die volle Konzentration und Kapazität der Entwicklung in solchen Fällen auf die Beseitigung der Bucks gelegt werden müßte.
So nun habe ich als "Urgestein-User" der Nem Programme hier einen kleinen Teil dessen was im Argen liegt mal wieder in Erinnerung gebracht. Leider hat die Erfahrung der vergangenen Jahre gezeigt, dass sich durch solche Hinweise nichts oder nur wenig ädert. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und ich erlebe noch vor meiner Rente, dass Nem hier Abhilfe schafft und vielleicht auch für eine brauchbare Wendelbewehrung sorgt.
Vielleicht sollte Nem sich auch mal bei seinen Zukäufen umhören wie diese mit von Usern festgestellten Fehlern umgehen. Bei FRILO z.B. werden solche Hinweise sehr ernst genommen und notwendige Korrekturen sofort umgesetzt.
Gruß Günter

Hier kann ich nur vollkommen zustimmen. Die Software wird leider für die User immer unbrauchbarer aufgrund von so vielen Bucks.

@ Daniel Bittrich

Sehr geehrter Herr Bittrich,

herzlichen Dank für ihre Rückmeldung und ihre Ausführungen. Dieses Schreiben war
überfällig und hätte ich mir schon viel früher gewünscht.

Ich gehe davon aus, dass der Großteil der User für die Probleme der Entwickler
Verständnis hat.

Leider ist in der Vergangenheit nicht nur bei mir der Eindruck entstanden, dass
unsere Anliegen und Wünsche nur in geringem Umfang Gehör finden. Dies wird aus
vielen Beiträgen hier in den Foren deutlich.

Wie sie sich sicher unschwer vorstellen können verstärkt sich die Unzufriedenheit
von uns Usern je länger Nem auch dann zu bekannten Problemen schweigt wenn zeitnah
keine Lösung möglich ist.

Ich würde mir daher wünschen, dass zukünftig auf Seiten von Nem mit der Problem-
behandlung offener umgegangen wird und somit sich der Frust bei uns in Grenzen
hält oder erst gar nicht aufkommt.

Nicht Monolog, sondern Dialog bringt den Erfolgt.

MfG. G. Michel

Ich schreibe es nochmal hier rein, vielleicht wird es ja dann endlich wahrgenommen:

Seit der Version Allplan 2019-1-2 (auch in 2019-1-3) kann man beim modifizieren von Rundstahlpositionen nicht mehr von "SchenkelACHSmaße beschriften, Länge addieren" auf "SchenkelAUßENmaße beschriften, Länge addieren" zurückstellen. Der Knopf wird zwar eingestellt und es kommt dieser Hinweis aber nachdem man auf OK drückt ändern sich beim Auszug nicht die Abmessungen und unter Position modifizieren ist es wieder auf "SchenkelACHSmaße beschriften, Länge addieren" eingestellt.

Zum tragen kommt das bei uns leider relativ oft da wir einen Assistenten gebaut haben mit 3D-Linien die bestimmte Bewehrung darstellen. Diese können wir einfach auf das Bewehrungsteilbild schieben und mit "Element Wandeln, übernehmen" in Bewehrung umformen. Das hat bis Allplan 2015 immer prima funktioniert mit dem Unterschied das die Bewehrung nach dem umformen aus der 3D-Linie bereits auf "SchenkelAUßENmaße beschriften, Länge addieren" eingestellt waren.
Jetzt mit Allplan 2019 muss man zusätzlich nach dem umformen die Position modifizieren und auf "SchenkelAUßENmaße beschriften, Länge addieren" umstellen, was seit Allplan 2019-1-2 aber nicht mehr funktioniert.

Also entweder das zurückstellen von "SchenkelACHSmaße beschriften, Länge addieren" auf "SchenkelAUßENmaße beschriften, Länge addieren" reparieren
oder beim "Element Wandeln, übernehmen" gleich Eisen erzeugen die auf "SchenkelAUßENmaße beschriften, Länge addieren" eingestellt sind.

Ich bin schon sehr gespannt wann dieser Fehler der bestimmt 5 minuten Programmieraufwand bedeutet, gelöst wird.

Sehr geehrter Herr Bittrich

Besten Dank für Ihre Rückmeldung.
Leider hat es sehr viele Beiträge mit Wünschen / Verbesserungsvorschlägen oder Fehler auf die seit Jahre nicht eingegangen wird.
Man erhält weder eine Antwort ob eine Umsetzung überhaupt möglich ist oder wann voraussichtlich ein Fehler (endlich) behoben wird, oder ein Programmteil endlich verbessert wird.
(Beispiel Bogenbemassung verbessern, Text mit Nummerierung, Problem Layer + Makros etc, etc, )

Wenn Ihr mehr Transparenz einsetzen würdet, so dass man als User direkt sehen könnte ob ein Fehler angekommen ist und wie dessen Status ist bzw. ab welcher Version der Fehler behoben wurde wäre für User sehr sehr hilfreich!

Ich kann mich meinem Vorredner nur Anschliessen:

Nicht Monolog, sondern Dialog bringt den Erfolgt.

In dem Sinn hoffe und wünsche ich, es gäbe mehr Rückmeldungen von Ihnen.
Besten Dank!

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Zitiert von: offline
Um zusätzlich zum urspränglichen Thema und den Problemen von m_knoben zurück zu kommen:

Zitiert von: bruetzel
1. Meine Betextung sieht im Planfenster ... kann ich nachvollziehen (Ticketnummer AIDP-66471).

Lösung ist erst mit nächstem Hotfix 2019-1-7 möglich.

2019-1-7 ist draußen und das Problem besteht noch immer! Lösung in Sicht ?

Habe die Antwort vom Support bekommen das die Lösung auf 2019-1-8 verschoben wird , für alle die am Maintopic interessiert sind.

31 - 40 (42)

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen