Support Forum

Hintergund auf schwarz stellen


Servas,
würde gerne meinen Hintergrund auf schwarz umstellen, find aber leider nich wo das geht.
Würd mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Tausend Dank im voraus.

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Mit schwarzem Hintergrund zu arbeiten hatte in der Steinzeit noch Sinn als die Monitore geflimmert haben wie Sau. Das hat bei schwarzem Hintergrund kaum gestört im Gegensatz zum weissen Hintergrund. Heute ist der Hintergrund Geschmackssache...

Geier Training & Consulting, CYCOT GmbH, Training Allplan
Software: Allplan, Lumion, OM by Cycot, FM by Cycot, Nevaris...
Schulungen unter http://www.cycot.de / Tutorials unter http://www.allplanlernen.de

11 - 20 (29)

Wow, das ganze Windowszeug in schwarz, das finde ich krass. Da fällt mir ein Songtext dazu ein: "I wear the black for the poor and the beaten down..etc."....

Bei mir beschränkt sich das Schwarze auf Allplan.

Gruß: T.

QKrisKelvin:
bei schwarzem Hintergrund sind alle Schriften+Linien, die vorher schwarz waren, weiss

das sind die beiden Sachen, die ich bei einer Neuinstallation sofort umstelle:
> weiss vs. schwarz
> Fenster-Symbolleiste oben

ich meine nach wie vor, dass alle Farben, besonders die hellen wie etwa gelb, auf schwarzem Hintergrund viel brillanter wirken.
und ich brauche die Farben auch zu Info

Gruss Thomas

allplan seit V4.5
Win.7 64bit

@Kris: wird schon umgewandelt, außer schwarze pdf- bzw pixelimport.
@markus: die Diskussion hatten wir schon mal. 1. arbeite ich nicht im ständigen Wechsel von mail zu Zeichnung, die anderen win-sachen sind auf zweit und dritt monitor. 2. habe ich einen 30"4HD-monitor, an dem ich mit 60cm Augenabstand arbeite und das manchmal 10-14 std am Tag. Da wäre bei weißem Hintergrund die Augenbelastung und -austrocknung extrem. Geh mal durch einen PC-Markt und halte die Hand vor hintergrund-schwarz und -weißen Monitoren. Der Heizunterschied der Fläche ist sehr deutlich. (außerdem bin ich als Fossil aus dem Werbebereich noch an schwarz-bernstein bzw grün von linotype verwöhnt)

ich weiß, dass die diskussion schon oft und lange geführt wurde.
ich arbeite auch jeden tag am rechner... aber eben nciht 15 stunden nur mit allplan und lese auch ncoh auf papier nebenbei usw.
da ist es für MEINE augen entspannender, wenn die sich nicht dauernd auf einen komplett anderen kontrast umstellen müssen.

Zum Glück kann des ja jeder für sich entscheiden.... ich hatte früher immer Schwarz und bin jetzt bei dunkelgrün....

Moin,

das anstrengende für das Auge ist (im Wesentlichen)nicht der schwarze oder weisse Bildschirm- Hintergrund, sondern der Kontrastwechsel zwischen dem Bildschirm und der Umgebung.
Der Blick wird immer wieder unbewusst den Bildschirm verlassen und sich auf die Umgebung focussieren (im Laufe eines Arbeitstages bis zu 15000x, aber nicht dem Chef erzählen... ).
Das ist durchaus wichtig, um Ermüdung vorzubeugen.

Wenn bei der Gelegenheit ein Hell- Dunkel-Wechsel ausgeglichen werden muss (dies betrifft also prinzipiell auch auch den Wechsel zwischen Programmen mit dunklem und hellem HG bzw. weissem Papier), strengt dies das Auge zusätzlich an und wird als "Blendung" empfunden.

Demzufolge ist in einer dunklen Umgebung (also z.B. eine dunkle Wand hinter dem BS) ein entsprechend dunkler HG warscheinlich günstiger und umgekehrt.
Ein Strahlend weisser Bildschirmhintergrund wird deswegen gern als "blendend" empfunden, weil kaum ein Büro eine derart helle Umgebung zu bieten hat.

Wichtig ist in beiden Fällen ein ausreichender Kontrast zwischen dem BS-HG und dem BS- Inhalt!
Gelbe Linien auf hellem HG sind da genauso schlecht wie z.B. dunkelbraune Linien auf dunkelblauem HG.
Demzufolge hat es auch noch einen Einfluss, ob ich F=S eingeschaltet habe oder eher nicht.

Ersteres machen nach meiner Erfahrung tendenziell eher die Tragwerksplaner, da hier die Linien meist schwarz geplottet werden und man die STIFTfarben beliebig (dann also hell) festlegen kann.
Möglicherweise ist die der Grund, warum im Bereich Tragwerksplanung der schwarze HG verbreiteter ist.

Wenn das Layout (also eher im Architekturbereich) mit unterschiedlichen LINIENfarben maßgeblich wird, werden helle Farben naturgemäß seltener vorkommen (weil hellgelb auf weissem Papier auch nicht so gut kommt...), sondern eher etwas dunklere Fraben. Dies spricht dann wiederum eher für einen hellen HG.

Ich persönlich neige deswegen zu hellem HG, weil ich zwischen Bildschirmdarstellung und Druck nicht umdenken muss (und Allplan ja gelegentlich invertierte schwarze (dann also weisse!) Linien auf weissem Fensterhintergrund (Eingabemasken, Listen) darstellt...).
Allerdings stelle ich mir die Helligkeit des BS etwas dunkler ein bzw. wähle als HG in Allplan ein helles Grau (Passivfarben beachten!)

Am Ende wird man das in Abhängigkeit von der Umgebung, von dem was man plant (das sieht in der Bewehrungsplanung anders aus als beim Layouten) und von sonstigen persönlichen Vorstellungen selbst ausprobieren müssen.
Auf keinen Fall würde ich mir das von irgendjemanden vorschreiben lassen!

Ich hoffe, dies hier hilft bei der Entscheidungsfindung.

Schöne Feiertage an alle!

Jens Maneke
NCC Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

... und um die Entscheidung zu finden,
muss man es ausprobieren können,
dazu muss man wissen, wo man umschaltet,
und das hatte Raimunde gefragt.

und Esther hatte es ihm gesagt.

Vielleicht hat Raimunde seine Entscheidung ja schon gefunden.

allen, die ihre Entscheidung schon gefunden haben,
und allen, die noch suchen,
ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in´s neue Jahr

wünscht Thomas aus dem warmen Süden der Republik
nix is mit weisser Weihnacht

allplan seit V4.5
Win.7 64bit

Hier auch alles grün und warm im wilden Süden Nähe Stuggi. Naja, muss ich schon nicht die ganze Zeit Schnee schippen . Euch allen auch eine schöne Bescherung, ein paar besinnliche Tage und einen guten Rutsch!

Gruß: T.

@Markus_Philipp: als black-metal-fan drucke ich natürlich nur in schwarz aus, trage schwarze Kleidung und wasche mich nie.

Ich komme noch aus Zeiten, wo Nemetschek- Hintergründe einfach schwarz waren - ohne Änderungsmöglichkeit. Bin deshalob wohl etwas gewohnheitsgeschädigt. Habe allerdings aus lauter gutem Willen anderen Programmen und neueren Usern gegenüber ernsthaft versucht, auf weiß umzustellen und bin nach eniger Zeit aufatmend zu schwarz zurückgekehrt.

Der Wechsel zwischen Bildschirm und Papier ist nicht so sehr das Ding, aber das stundenlange konzentrierte Schauen auf Zeichnungen, bunte Stiftfarben und helle Fillings auf weißem Hintergrund ist wesentlich anstrengender und ermüdender für die Augen und wurde regelmäßig mit Kopfschmerzen quittiert.

Also meine große BITTE an die Entwicklung: Bei aller Weiterentwicklung und Anpasserei an andere Programme die Möglickeit, auf schwarz umzustellen, bitte nie ausmerzen!!!!!

Isabell.

Nemetschek- Fan seit 1996.

11 - 20 (29)

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen