Allplan Fórum

[Otázka] Projekt-Offset nachträglich ändern

Tagy:

Hallo,

eben bemerke ich in einem Projekt riesige Koordinaten und dass es einen Projekt-Offset gibt(siehe Anhang). Ich habe das Ding erst mit LP5 übernommen von der Kollegin und jetzt fiel mir das beim Import einer dwg auf.

Kann man das ohne Gefahr nachträglich noch ändern oder ist es besser, das so zu lassen.

Gruß: T.

Přílohy (1)

img
offsetbig.png
Type: image/png
Staženo 323
Size: 16,71 KiB

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Die Frage ist, ob das Offset gewollt ist oder versehentlich über z.B. dwg-Import im Projekt erzeugt wurde.
Nachträglich ändern ist möglich, sofern man der (Workgroup) Projekteigentümer ist oder über Administratorrechte in Allplan verfügt.
Ein ausgegrautes Feld könnte bedeuten, dass sich noch jemand im Projekt befindet oder man selber keine Berechtigung hat, diese Einstellung zu ändern.
Bei Einzelplatzinstallationen sollte es eigentlich uneingeschränkt möglich sein.

Florian Müller

ALLPLAN
Corporate Technical Services
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 Munich, Germany

11 - 14 (14)

Ich habe gerade von einem Auftraggeber ein 3D-Modell (Allplan) bekommen.
Der Schwerpunkt des Gebäudes liegt in X-Richtung 53 km und in Y-Richtung 48 km vom Nullpunkt entfernt.
Die Bewehrung fliegt beim verlegen irgendwo im Raum herum.
Das verschieben des Modells auf den Nullpunkt bringt keine Lösung. Offensichtlich sind die Teilbilder dauerhaft beschädigt.
Sehr ärgerlich.

Hallo Jürgen,

Das ist dann wohl so ein Fall...
Verschieben zum Nullpunkt korrigiert keine im Modell vorliegenden Fehler, sondern verhindert nur, dass neue dazukommen.
Möglicherweise hilft es in dem Fall, die Architekturelemente (falls es denn welche sind) umzuwandeln in 3D- Körper. Man umgeht damit die Elementwechselwirkung von Architekturbauteilen.
Wäre ein Experiment.

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Hallo Jens,
das wandeln in 3D-Körper bringt auch nichts.
Hatte solche Fälle schon des öfteren.
Wenn ich auf solche Probleme stoße, erstelle ich in der Regel mein eigenes Modell und lasse das des AG liegen.
In diesem Fall habe ich aber keine Zeit dafür - also zurück zum alten 2D-Bewehren (Ist eine komplizierte Geometrie - schiefwinklig / Dachgefälle etc)

Hallo zusammen,

Es ist alles sehr interessant! Ich habe jedoch eine Frage

Ich soll Schal- und Bewehrungspläne für ein BIM Projekt erstellen.

An Baustelle verwenden sie georeferenzierte DWG zu bauen: z.B. X=3443150, Y=5401650, d.h. Große Koordinaten.

Ich bekomme von die Architekten DWG/IFC/3D-PDF Dateien mit Kleine Koordinaten, immer gedreht und schlecht positioniert, deshalb muss ich diese Dateien immer schon anpassen.

Ich würde gerne meine 3D mit Große Koordinaten und georeferenziert lassen und einen Offset des Projekt verwenden. Mache ich so richtig?
z.B.Wenn ich einen Offset in Z einfüge, ich kann mit den automatischen Beschriften die Bauteile Höhenkoten generieren: z.B. UK Wand =-200m üNN > UK Wand =0,00m von Null Punkt der Projekt.

Was passiert dann mit Allplan Bimplus. Wenn die Architekten nicht in Große Koordinaten arbeiten, darf ich in Bimplus meine Gebäude verschieben?

Soll ich vielleicht meine 3D Modell direkt an die IFC Architektenmodell erzeigen?

Wenn ich so mache, soll ich jeden Datei in "Kleine Koordinaten" importieren und Verschieben.

Vielen Dank

Gruße

Francesco

11 - 14 (14)

https://connect.allplan.com/ používá cookies  -  Více informací

Souhlasím