Support Forum

[Frage] PythonPart Bewehrung erstellt, nun nachträglich keine assoziativen Schnitte möglich - Lösungsvorschlag?


PythonPart Bewehrung erstellt, nun nachträglich keine assoziativen Schnitte möglich - Lösungsvorschlag?

Wir arbeiten immer noch mit den assoziativen Ansichten, weil wir mit denen nie Probleme hatten.

Wir befassen uns nun mehr mit den Bewehrungen PythonPart in Allplan 2020.

Der Vorteil davon gegenüber der Stabform ist bekanntlich, dass man dafür nicht zwingend zuerst Schnitte erstellen muss, um zu armieren. Sondern man kann direkt in der Isometrie armieren.

Finde ich super.

Aber nun habe ich das Problem, dass wenn ich die fertige Armierung später schneiden möchte, um einen Grundriss zu erhalten für den Plan, dies mit dem mir bekannten Befehl assoziative Ansicht nicht mehr tun kann.

Es erscheint folgende Fehlermeldung:
"Unterschiedliche Typen von Ansichten dürfen nicht gemischt oder gemeinsam aktiv geladen werden!"

Obschon ich zuvor gar keinen Schnitt erstellt habe – weder Asso noch die "neuen" Schnittfunktionen – erscheint diese Meldung. Mir ist es nicht möglich, die fertige 3D-Bewehrung zu schneiden. Ich kann keinen Plan erstellen.

Gibt es irgendeinen Geheimtrick wie man das im Hintergrund vielleicht in irgendeiner der zahlreichen Allplan-Programmdateien fixen kann? TB mit Editor öffnen und irgendwo was ändern oder Ähnlich?
Selbst wenn ich dieses TB als IFC exportiere und wieder importiere, ist es nicht kompatibel mit den assoziativen Schnitten.

Das heisst, sogar eine im Statikprogramm erstellte Bewehrung, die ich als IFC importiere, kann ich nicht weiterverwenden, weil diese nicht mehr mit den assozativen Ansichten kompatibel ist.

Schade. Hat jemand Tipps?

Ich habe natürlich den Schweizer Support auch angefragt, aber manchmal wissen andere Anwender auch etwas.

Bauzeichner in Ingenieurbüro sowie Lehrbeauftragter BFH ‘CAD im Bauwesen’

1 - 3 (3)
  • 1

Hi, du musst m. E. 2 ab020 VOR der Erstellung der 1. Bewehrungeisen einen assoz. Schnitt anlegen.
Ansonsten geht Allplan davon aus, dass neue Schnitte verwendet werden und sperrt du Nutzung von assoz. Schnitten.
Zumindest schätze ich das es bei euch das gleiche Problem ist.
Nachträglich gab es bei uns nur den Umweg über den Ex-/ Import der IFC Schnittstelle: Aber das zerhackt die Bewehrung.
Oder eben die Verwendung der neuen Schnitte.

Danke für die Antwort.

"Hi, du musst m. E. 2 ab020 VOR der Erstellung der 1. Bewehrungeisen einen assoz. Schnitt anlegen."

Ja, das hatte ich einfach vergessen.

Ich habe die PythonParts im Assistent und mit einem Doppelrechtsklick übernommen, daher Allplan erstellt ohne vorher erstellten Asso "neue Bewehrung". Im Assistent gibt es aber einen Asso, daher, die PythonParts dort sind eigentlich "alte Bewehrung". Die Hotline riet mir, die Pythongs aus dem Assistent zu kopieren statt Doppelrechtsklick, dann werden sie als alte Bewehrung eingefügt und man muss nich vorher zwingend einen Asso erstellen.

Man muss an viel denken und darf nichts vergessen, sonst hat man am Ende ev. wirklich das Problem, keinen Asso mehr erstellen zu können.

Bauzeichner in Ingenieurbüro sowie Lehrbeauftragter BFH ‘CAD im Bauwesen’

1 - 3 (3)
  • 1

https://connect.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren