Support Forum

Strömungsuntersuchung an V2012

Schlagworte:

Jetzt ist sie da, die Version 2012 - lt. Hochglanzprospekt ein innovativer Meilenstein. Nach wochenlanger Betaphase würde auch ich jedem zum sofortigen Umstieg von V2011 auf V2012 raten, allerdings weniger wegen der Sache mit der Innovation. Eher schon, weil V2012 eine verbesserte V2011 ist, ohne Kinderkrankheiten, mit vielen Fehlerkorrekturen und einigen kleinen aber nützlichen Neuerungen. Der Umstieg ist völlig risikolos, denn das Datenformat musste nicht verändert werden, so wie bei V2008 und V2009.
Und tatsächlich gibt es auch noch eine wirkliche Innovation: die Smart-Parts. Darüber werden einige Spezialisten sicher in Verzückung geraten. Bleibt abzuwarten, wie sich diese Zuckerstückchen in der Alltagswelt des Durchschnitts-Users etablieren können.

Eines weiß ich jedoch ganz sicher. In der 2D-Welt des braven Landschaftsarchitekten gibt es für Smart-Parts keinen Platz. Aber ich gehöre eben auch nicht zum Mainstream, sondern halte mich in Randbereichen auf, wo sich der Strom in kleine Strudel verwirbelt. Eigentlich seltsam, denn ich nutze doch vorwiegend das Basismodul, das sich eigentlich in der Mitte des großen Flusses befinden müsste.
Eventuell werden künftig noch einige weitere User an die Ränder gespült. Schön, dann bekomme ich ein wenig Gesellschaft. Vielleicht schwappt der Strom sogar am Prallhang der nächsten Biegung über die Ufer. Wer danach nicht auf dem Trockenen sitzt, wird möglicherweise wieder zur Mitte abgetrieben.
Na, mal sehen wie es kommt. Eines ist aber sicher: eigenes Rumpaddeln beinflusst die Richtung kaum.

Gruß Gunnar

1 - 7 (7)
  • 1

Gunnar, Danke für einen wie immer unterhaltsamen und lesenswerten Beitrag!

Ich hoffe, er fällt auf fruchtbaren Boden. Ich fürchte auch, dass die Smart-parts uns nicht weiter helfen, die mit unsmarten Spines kämpfen...

Als Normalo-Anwender der Basis-Funktionen (Basic-Parts?) hinken wir der Entwicklung wohl hinterher. Oder ist es anders herum?

Gruß
Peter
s+v
(Wir sind allerdings noch bei der V2009, daher kann ich über die Fortschritte nur aus Forumsartikeln und den Hochglanzprospekten urteilen. Aber selbst diese geben für den Ingenieurbau nichts Revolutionäres für uns her...)

Allplan 2016, WGM mit Lizenzserver
Hardware: diverse, vorhanden
ellenlange Wunschliste für Verbesserungen im Ingenieurbau

...unter
\\Programme\Nemetschek\Allplan\Etc\SmartParts
sind ein paar SmartParts zu finden. Unter anderem ein Parkplatz...

Gruß
Jörg

CYCOT GmbH, Training Allplan
Software: Allplan, Lumion, OM by Cycot, FM by Cycot, Nevaris...
Schulungen unter http://www.cycot.de / Tutorials unter http://www.allplanlernen.de

Zitiert von: schumann_vitak
Gunnar, Danke für einen wie immer unterhaltsamen und lesenswerten Beitrag!

Ich hoffe, er fällt auf fruchtbaren Boden. Ich fürchte auch, dass die Smart-parts uns nicht weiter helfen, die mit unsmarten Spines kämpfen...

...kann mich dem nur anschließen.

Die Smartparts sind bestimmt ne klasse Sache, aber:
1. blähen die das Programm weiter auf......
2. sind die für uns Ing.bauer (jedenfalls z.Zt.) noch nicht besonders interesant. Da gibt es weitaus dringendere Baustellen....

LG
Willi

LG
Willi
"....... aber warum findest du nicht Folgendes merkwürdig und paradox: dass nämlich die Menschen die Erde mit all ihren wunderbaren Phänomenen als die größte Schöpfung des Allgeistes anerkennen, aber andererseits keine Bemühungen scheuen, unseren Planeten zugrunde zu richten."
Aus "Anastasia Tochter der Taiga"

Hallo,
ich finde den Bericht von Gunnar auch unterhaltsam, erinnert mich doch einiges an Windows7, als viele meinten, dies sei wie ein Vista ohne die haarsträubenden Fehler dieser Version.

Als V2009-User kann ich das ganze (leider) nur staunend vom Spielfeldrand aus verfolgen, aber meine Erfahrung legt mir die Vermutung nahe, dass die Small-Parts-Geschichte irgendwann mal in der übernächsten Programmversion dann in etwa voll ausgreift sein dürfte .

Gegen eine "Aufblähung" des Programms hätte ich persönlich jetzt nicht nur Einwände, wenn die Blähung dann auch tatsächliche Innovationen mit sich brächte und an anderer Stelle in der Software Luft abgelassen, bzw. alte Zöpfe abgeschnitten und Redundanzen beseitigt werden würden.

Dass man es nicht immer und überall sämtlichen diversen Nutzergruppen recht machen kann, ist eine Binsenweisheit und hinlänglich bekannt.

Gruß: T.

Gruß: T.

Zum Programm "aufblähen" mit SmartParts usw..

Die SmartParts sind definitiv eine geniale Erweiterung der Möglichkeiten. Klar, gibt es jetzt noch nciht für jeden und alle Bereiche fertige Objekte und es wird auch nicht jeder komplett eigene neue Objekte erstellen können und wollen.
Dazu braucht es Zeit.
Ich selber werde sicher das eine oder andere Möbelstück, welches im Internet verfügbar ist als SmartPart abspeichern und nicht mehr als Makro oder Symbol. Der Mehraufwand hält sich in Grenzen bei großem Mehrwert.

Die Neuerungen, wie auch Gunnar schon schrieb, liegen im Detail in V2012 und nicht in großen Neuerungen wie der Bauwerksstruktur (2008) und der Planstruktur (2009) oder den Paletten (2008).

gruß
Markus

Hallo Herr Robbe,

ich habe mal auf die Schnelle 3 GDL-Dateien importiert, die Sie sicher gebrauchen können:

Gerade und runde Hecken. (s. beiliegendes ndw)
Damit das ganze funktioniert, müssen Sie noch die beiden *.smt-Datei im beileigenden subscripts.zip nach <allplan>\Std\SmartParts kopieren.

Geben Sie mal bei Google "freie GDL-Objekte" ein, und sie werden sehen, da ist auch etwas für sie dabei....

Grüße

J.Lehmann

Anhänge (3)

img
hecken.png
Typ: image/png
348-mal heruntergeladen
Größe: 47,43 KiB
Typ: application/octet-stream
286-mal heruntergeladen
Größe: 768,03 KiB
Typ: application/x-zip-compressed
303-mal heruntergeladen
Größe: 5,24 KiB
1 - 7 (7)
  • 1

https://connect.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren