Support Forum

[Frage] Liniendarstellung unschön


Hallo CAD Freunde,
ich wüsste gerne ob es bei Allplan die Möglichkeit gibt die Liniendarstellung einer dicken Linie so zu ändern,
dass sie scharfkantig erscheint.
Allplan stellt die Enden dicker Linien ja mit einer 45° Spitze dar, was den gezeichnetet Grafiken m.M nach etwas die schärfe nimmt,
da Linienenden und Knicke im Gesamtbild abgerundet wirken.
Von anderen CAD Programmen weiß ich dass es so funktionieren kann. Nur bei Allplan finde ich keine Option dafür.

Bitte schaut euch das Bild an. Da wird es nochmal gezeigt was ich meine.

Anhänge (1)

Typ: application/pdf
249-mal heruntergeladen
Größe: 21,83 KiB

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Das ganze hört sich fast wie eine alte "Streiffrage" mit den Liniendicken an.

Früher... mit Tuschefüller... hat man meist eine Wand so gezeichnet, dass die AUSSENKANTE der Linien exakt das gewünschte maß ergeben hat. Die Liniendicke hat sich dann komplett nach INNEN erstreckt. Bemerkbar vor allem bei dicken Stiften.

Bei der Umsetzung des ganzen in der CAD-Welt wird - unabhängig von der Strichdicke - die Achse der Linie als Maß genommen.

als so was ähnliches wie ein Anfänger unterwegs...
erst seit 1996 mit Allplan arbeitend

1 - 10 (11)

Schwarze Füllflächen verwenden

genau das will ich ja gerade nicht! Dazu müsste ich ja die Konturen als Doppellinie zeichnen - viel zu aufwendig.

Hi,

eine Musterlinie erstellen mit einer Füllfläche.

Grzß Christian

ich habe zwar keine lösung, bewundere aber das problem!

---
i7 4790K - 16GB - NVIDIA Quadro K620
Win7 pro 64bit - Allplan 2018.1 - Cinem4D 18

Danke! Das hört sich gut an. Werde es testen.
Gruß Felix

Eine grundsätzliche Lösung - also Linieneinstellung/Billschirmdarstellung gibt es wohl also nicht?

Hallo Sir_Paul,

interessante Frage, ich werde mal versuchen, dazu etwas rauszubekommen. Allplan macht das nach meiner Erinnerung tatsächlich schon immer so, aber das heißt ja nicht, dass man da nochmal genauer hinschauen kann.

Melde mich.

Gruß
Daniel

Daniel Peter

ALLPLAN
Customer Success Manager
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München

das Beispiel sieht nach einem Aufzugschacht aus (?).

Dann bestünde die Möglichkeit zur Wandkonstruktion, z.B. einschalig, 0,25 Strichstärke, d=24cm, Füllung schwarz.
Die Ecken sind hinreichend scharfkantig, freilich je nach Planmaßstab ...

Die zeichnerische Verwendung "Wand" hätte nebenbei noch viele weitere Vorteile

Das ganze hört sich fast wie eine alte "Streiffrage" mit den Liniendicken an.

Früher... mit Tuschefüller... hat man meist eine Wand so gezeichnet, dass die AUSSENKANTE der Linien exakt das gewünschte maß ergeben hat. Die Liniendicke hat sich dann komplett nach INNEN erstreckt. Bemerkbar vor allem bei dicken Stiften.

Bei der Umsetzung des ganzen in der CAD-Welt wird - unabhängig von der Strichdicke - die Achse der Linie als Maß genommen.

als so was ähnliches wie ein Anfänger unterwegs...
erst seit 1996 mit Allplan arbeitend

"...unabhängig von der Strichdicke, ist die ACHSE maßgeblich.." - - stimmt! - schön das mal sich wieder zu vergegenwärtigen.

Nebenbei wäre das umsomehr ein Grund, möglichst dünne Striche auszuwählen - bei Bedarf eben als Doppelstrich = "Wand" (meine Antwort oben)

1 - 10 (11)

https://connect.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren