Support Forum

[Frage] Verfüllung der Baugrube

Schlagworte:

Hallo, ich arbeite seit kurzem erst mit dem DGM. Ich habe es auch geschafft den Aushub zu erstellen und auch zu berechnen.

Jetzt stellt sich die Frage wie kann ich berechnen was wieder aufgefüllt werden muss wenn das Gebäude in der Grube drin steht und davon ausgehend das OK neues Gelände der OK altes Gelände entspricht.
Habe leider gar keine Ahnung wie ich das anstellen soll, zumal mal ja nicht nur an der Kelleraussenwand verfüllt wird sondern auch zwischen den Punktfundamente.

Habe das ganze zwar mit 3D Körper schon mal berechnet aber frage mich ob es da ein Trick gibt wie es leichter geht.

Gruß Alexa

Anhänge (2)

img
Baugrube.png
Typ: image/png
32-mal heruntergeladen
Größe: 276,78 KiB
img
Verfüllung.png
Typ: image/png
18-mal heruntergeladen
Größe: 203,17 KiB

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Add-on Baugrube.

Wer es im Einsatz hat, wird mir bestimmt zustimmen, dass es dazu keine praktikable Alternative gibt.

Timo

1 - 10 (10)
  • 1

Am einfachsten mit:

Alexa, berechne Auffüllmaterial

Gruß
Martin

PS: Sorry, konnte nicht anders.

Anhänge (1)

img
alexa.jpg
Typ: image/jpeg
33-mal heruntergeladen
Größe: 327,76 KiB

Martin das wäre zu einfach :-)

Add-on Baugrube.

Wer es im Einsatz hat, wird mir bestimmt zustimmen, dass es dazu keine praktikable Alternative gibt.

Timo

Im DGM (Kopie) die Gebäudeaussenkanten als Aussparung definieren. Eventuell braucht es dazu das Werkzeug "Element in DGM einmaschen".
Dann das Gelände zum geplanten Zustand fertig planen und dann die Massen ermitteln. Dann werden die Massen ermittelt OHNE die Aussparung wo das Gebäude steht.

CYCOT GmbH, Training Allplan
Software: Allplan, Lumion, OM by Cycot, FM by Cycot, Nevaris...
Schulungen unter http://www.cycot.de / Tutorials unter http://www.allplanlernen.de

Hallo Joerg,

na das wäre aber nicht korrekt. Was ist mit der Verfüllung zwischen den Punk.- und Streifenfundamen und bei verschiedenen Höhen von Bodenplatten? Denke man braucht wirklich das Add-On Baugrube.

Lade dir das Addon als Testversion, schaue dir kurz die Einführungsvideos an. Nehme dein Ursprungs-DGM, teste ein wenig und du wirst sehen, wie schnell du das Ergebnis bekommst.

Timo

bei vorhandenen DGM braucht man hier kein kostenpflichtiges AddOn.

kompletter Aushub/Verfüllung ist vorhanden und damit berechenbar.
3D-Körper aus den Fundamenten/Bodenplatte erzeugen
Körper für Gebäude erzeugen, alles verschmelzen und auf der höhe des Geländes kappen.
Mathematik bemühen und vom Aushub das Volumen es Verdrängungskörpers abziehen.

Bei uns im Büro nehmen wir natürlich das Add-On und kombinieren dass mit dem 3D Modellieren von Allplan.
Beim angefügten Beispiel wurde die Verfüllung auch nochmals aufgeteilt, da es im unteren Bereich unterschiedlich Materialien ausgewertet werden mussten.

Gruss Thierry

http://www.cds-bausoftware.ch

Anhänge (3)

img
Folie76.PNG
Typ: image/png
25-mal heruntergeladen
Größe: 483,24 KiB
img
Folie83.PNG
Typ: image/png
27-mal heruntergeladen
Größe: 955,21 KiB
img
Folie69.PNG
Typ: image/png
26-mal heruntergeladen
Größe: 758,81 KiB

bei vorhandenen DGM braucht man hier kein kostenpflichtiges AddOn.
Vielleicht auch noch wichtig zu erwähnen, dass man die Baugrube so gut wie nicht ändern kann beim DGM. da ist man mit löschen und neu erstellen schneller.
Beim Add-on kann man die Baugrube wesentlich bequemer anpassen.
Aber soll jeder selber entscheiden....

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

1 - 10 (10)
  • 1

https://connect.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren