Support Forum

[Frage] 2d Bewehrung vs. 3d Bewehrung


Also ich bin klar für 3d Bewehrung insbesondere wenn das 3d model schon vorhanden ist.

Habe aber "von oben" die Weisung erhalten, dass 2d schneller sein soll.... u.a. ist ja gerade das Kopieren von Bewehrung nicht so ganz einfach wie es bei 2d Bewehrung der fall ist - das stimmt schon auch.

Bei 3d Bewehrung sehe ich aber die Vollständigkeit, die Durchmesser in Farbe in der Animation und muss nicht mit "+" und "-" basteln wie es in der 2d Bewehrung der Fall ist wenn eine Eisen im Grundriss und im Schnitt dargestellt werden soll bzw. mehrfach dargestellt werden sollte. Zudem ist es nicht "BIM - like"

Da ich eher selten Bewehre was sind eure Meinungen
Was spricht für / gegen 2d Bewehrung was für / gegen 3d Bewehrung ?

--> für V. 2016 Asso Schnitte. mit den neuen Schnitte soll es ja einfacher werden - aber man hat auch neue Probleme....

….und wer hat eine Anleitung für das Kopiere für 3d Bewehrung, ohne dass nachträglich noch stundenlang Anpassungen vorgenommen werden müssen ? (Bitte nicht 10 seitige Anleitung)

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

derjenige "von Oben" hat auch keine Ahnung und verwendet das Programm nicht täglich (wenn er es denn überhaupt mal verwendet hat)
Ich mache seit 20 Jahren nur noch 3D Bewehrungen (zuvor 3 Jahre in 2D). Und wenn ich an die Zeit von damals denke so kann ich nur sagen in 2D:
- stimmen die Eisenlisten viel weniger (falsche Anzahl, fehlende Positionen, etc.)
- braucht es viel mehr Kontrollen der Eisenlisten, auch seitens Q-Check
- können komplexe Zusammenhänge nicht gesehen oder verstanden werden
- hat keine Zukunft, da die Bauherren dies dann auch so einfordern
- können keine BIM-Projekte abgewickelt werden, da man keine 2D-Bewehrung ohne Plan auf die Baustelle bringen kann
- und und und

Bewehrung Kopieren: Anleitung:
- ProjectPilot
- Teilbild zum kopieren wählen
- entscheiden, ob der die ganzen Teilbilder, die zum Plan gehören kopiert werden soll (inkl. gesamter Darstellung und Beschriftung) oder ob nur ein TB (Beschriftung geht verloren)
- Schnittbereich anpassen (z.B. bei Geschossweiser Kopie)
- Anpassungen
- fertig

1 - 9 (9)
  • 1

derjenige "von Oben" hat auch keine Ahnung und verwendet das Programm nicht täglich (wenn er es denn überhaupt mal verwendet hat)
Ich mache seit 20 Jahren nur noch 3D Bewehrungen (zuvor 3 Jahre in 2D). Und wenn ich an die Zeit von damals denke so kann ich nur sagen in 2D:
- stimmen die Eisenlisten viel weniger (falsche Anzahl, fehlende Positionen, etc.)
- braucht es viel mehr Kontrollen der Eisenlisten, auch seitens Q-Check
- können komplexe Zusammenhänge nicht gesehen oder verstanden werden
- hat keine Zukunft, da die Bauherren dies dann auch so einfordern
- können keine BIM-Projekte abgewickelt werden, da man keine 2D-Bewehrung ohne Plan auf die Baustelle bringen kann
- und und und

Bewehrung Kopieren: Anleitung:
- ProjectPilot
- Teilbild zum kopieren wählen
- entscheiden, ob der die ganzen Teilbilder, die zum Plan gehören kopiert werden soll (inkl. gesamter Darstellung und Beschriftung) oder ob nur ein TB (Beschriftung geht verloren)
- Schnittbereich anpassen (z.B. bei Geschossweiser Kopie)
- Anpassungen
- fertig

und wenn du mal einen Job suchst, wo die "oberen" nicht solchen Quatsch von 2D erzählen, so melde dich bei mir. Wir suchen Fähige Zeichner, die sich weiterentwickeln wollen.

Mir fällt kein vernünftiger Grund ein, warum 2D Bewehrung schneller gehen soll.
Ich mache nur Flächenbewehrungen mit Matten in 2D, alles andere , auch Bügelmatten in 3D.
Wenn ich auf einem Plan 2 Wand-Ansichten habe, kann ich natürlich nicht die 3D Eisen von einer Ansicht in die andere kopieren, wie das bei 2D möglich ist. Das mache dann eben im Grundriss und die Eisen sind dann automatisch in der 2. Ansicht da.

Hallo Zusammen,
3D-Bewehrung ist zweifelsohne der richtige Weg. Wer was anderes behauptet hat nicht wirklich Ahnung von Allplan. Und wer Bewehrung kopieren möchte legt diese einfach in der Bibliothek ab und fügt sie an anderer Stelle (Teilbild) wieder ein. Eventuell noch Höhenbezug ändern und schon paßt's.
Gruß Günter

Grüß euch!

Durch den richtigen Einsatz mit den UVS in Kombination mit der 3D Bewehrung, geht alles noch einmal komfortabler und bei uns ist der Workflow deutlich verbessert worden.
Ein extern Mitarbeiter welchen ich derzeit ausbilde hat gesagt "Wenn ein Auftraggeber von mir verlangt 2D zu zeichnen, würde ich den Auftrag nicht mehr annehmen"

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Bewehrung Kopieren: Anleitung:
- ProjectPilot
- Teilbild zum kopieren wählen
- entscheiden, ob der die ganzen Teilbilder, die zum Plan gehören kopiert werden soll (inkl. gesamter Darstellung und Beschriftung) oder ob nur ein TB (Beschriftung geht verloren)
- Schnittbereich anpassen (z.B. bei Geschossweiser Kopie)
- Anpassungen
- fertig

Natürlich soll alles kopiert werden. d.h auch die Beschriftung und die verlegten Eisen etc.
Da ich wenig Bewehre hatte ich noch nicht die Gelegenheit das 1:1 durchzuspielen, dass auch die Beschriftung in allen Schnitten und Ansichten etc. mitkommt.

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Zitiert von: CAD_Forge
Grüß euch!
Durch den richtigen Einsatz mit den UVS in Kombination mit der 3D Bewehrung, geht alles noch einmal komfortabler und bei uns ist der Workflow deutlich verbessert worden.
Ein extern Mitarbeiter welchen ich derzeit ausbilde hat gesagt "Wenn ein Auftraggeber von mir verlangt 2D zu zeichnen, würde ich den Auftrag nicht mehr annehmen"
Liebe Grüße,
Reini

Wie läuft es den jetzt mit diesen UVS Schnitten? Sind diese in der 2020 endlich sinnvoll anwendbar?
In der 2019 waren diese noch ein Graus...

Zitiert von: vjnowack

Zitiert von: CAD_Forge Grüß euch!
Durch den richtigen Einsatz mit den UVS in Kombination mit der 3D Bewehrung, geht alles noch einmal komfortabler und bei uns ist der Workflow deutlich verbessert worden.
Ein extern Mitarbeiter welchen ich derzeit ausbilde hat gesagt "Wenn ein Auftraggeber von mir verlangt 2D zu zeichnen, würde ich den Auftrag nicht mehr annehmen"
Liebe Grüße,
Reini

Wie läuft es den jetzt mit diesen UVS Schnitten? Sind diese in der 2020 endlich sinnvoll anwendbar? In der 2019 waren diese noch ein Graus...

Guten Morgen!

Wie schon öfters erwähnt, haben die Schnitte für unseren Einsatz von Anfang an, einen großen Vorteil gebracht.
Es kommt ganz drauf an wie du deine Pläne erstellst und wie deine Arbeitsweise ist.
2020 läuft alles noch ein wenig runder, muss jedoch trotzdem jeder für sich selber entscheiden und schauen ob er nerven hat, sich vielleicht von einer eingesessenen Arbeitsweise zu verabschieden.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

1 - 9 (9)
  • 1

https://connect.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren