Support Forum

[Frage] Außenwand mit verschiedenen Materialien belegen


Sehr geehrte Forummitglieder,

ich möchte die Außenwand meines Gebäude mit verschiedenen Materialien belegen. Das heißt, das Gebäude ist mit Klinker bekleidet aber zwischen den Fenstern sollen Blechpaneel zum Einsatz kommen. Wie kann ich diese darstellen? Muss ich die Wand in diesem Bereich trennen?

Der generelle Wandaufbau ist wie folgt:
24cm - KS Mauerwerk
14cm - Dämmung
03cm - Luftschicht
11,5cm - Klinker

Anstelle des Klinkers soll in dem Bereich zwischen den Fenstern eine Blechpaneel zum Einsatz kommen.

Schöne Grüße
Peter Dück

Anhänge (3)

img
Ansicht aktuell.PNG
Typ: image/png
249-mal heruntergeladen
Größe: 357,89 KiB
Typ: application/pdf
522-mal heruntergeladen
Größe: 557,24 KiB
img
Alu Blech-Detail.PNG
Typ: image/png
334-mal heruntergeladen
Größe: 53,87 KiB
1 - 5 (5)
  • 1

Mittlerweile habe ich über die Funktion Wandnische den Klinker entfernt und die Luftschicht mit einer Oberfläche belegt. Jedoch fehlt im Grundriss die Darstellung eines Blechplaneels. Könnte ich mit Hilfe einer 2D Linie als Ergänzung einzeichnen. Oder ich müsste mir zusätzlich ein Blechpaneel als Körper erstellen und diesen dann richtig positionieren.

Oder gibt es bessere und einfachere Möglichkeiten dieses Problem zu lösen?

Wir sind derzeit in Leistungsphase 5.

Hallo,

so zeiohnen, wie gebaut wird:
In der Klinkerschale eine grosse bzw. mehrere kleinere Öffnung erstellen, die alle Fenster incl Paneele umfasst.
Dann in der Klinkerschalen-Öffnung entspr. Öffnungselemente (SmartParts) einsetzen.
Ggf. muss man dazu die Klinkerschale "ablösen", und als extrra Schicht zeichnen.

Jörg

mit der nische kann das gut funktioniere.
die darstellung für die blechpaneele mit dämmung würde ich entweder mit einem selbstdefinierten makro od. einem einfachen eigenen smartpart lösen. beides kann in die nische gesetzt werden und am ende evtl auch ausgewertet werden.

Hallo zusammen,

ich habe wieder das Problem, die Ausführungsplanung eines Gebäudes mit verschiedenen Materialien fertigzustellen.
Nun habe ich, in dem Bereich wo die 2.Fassade eingebaut werden soll, eine Nische eingesetzt und eine neue Wand mit starrer Wechselwirkung eingesetzt. Da ich in diesem Bereich eine Fensteröffnung habe, wird das Fenster nicht ausgespart.
Die Hauptfläche des Gebäudes ist mit WDVS und ein Teil mit einer Holzverschalung.
Ich könnte zwei verschiedene Wände erstellen, und diese dann nebeneinander setzen. Dann passt alles. ABER, dann werden bei der automatischen Bemaßung zwei Bemaßungspunkt zu viel eingefügt, da ja das Mauerwerk geschnitten ist.

Die Wand bzw. die Fläche sollte ausgewertet werden können.

Wer kann mir helfen, eine gute Lösung für das oben genannte Problem zu geben?

Danke im Voraus.

Gruß Peter

Anhänge (1)

img
Wand.JPG
Typ: image/jpeg
42-mal heruntergeladen
Größe: 12,95 KiB
1 - 5 (5)
  • 1

https://connect.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren