Support Forum

Bestand aufmessen mit Allplan und Microsoft Surface - Probleme! Wie macht Ihr das?

Schlagworte:

Hallo Forum,
früher rannte ich mit Papierblock und Bleifstift durch aufzumessende Gebäude durch, kennt ja jeder. Seit einiger Zeit, nehme ich aber mein Ipad Pro, Pencil und Procreate. Diese Ipad-App ist eigentlich fürs Zeichnen/Malen gedacht, aber lässt sich großartig nutzen um Maße + Hinweise auf importierte Bestandspläne zu schreiben. Dabei lässt sich die "Leinwand" butterweich zoomen und drehen. Gegenüber Papierblock haushoch überlegen, da man so klein schreiben kann, dass man sehr viele Infos auf den Plan bringt. Zudem gibt es die Möglichkeit, mehrere Ebenen/Folien einzublenden.

Kürzlich erwarb ich ein Microsoft Surface 7 mit Windows 10. Darauf läuft natürlich Allplan, angeschlossen an einen Monitor und mit Tastatur + Maus besser als gedacht, dank i7-CPU und 16GB Ram.
Meistens gibt es von bestehenden Gebäuden Baugesuchpläne, die schon größtenteils stimmen. Die zeichne ich vorab in Allplan nach, bevor ich zum Aufmaß gehe. Nun kam ich auf eine Idee: Es wäre genial, das Surface zum Aufmaß mitzunehmen und mit dem Surface-Pen direkt in Allplan mittels "Freihandlinie" Infos und Maße rein schreiben zu können. Die spätere Bearbeitung in Allplan, dann wiederum am Desktop, könnte sehr schnell erfolgen, da eben alle Infos direkt auf der Zeichnung sichtbar sind.

Aber es funktioniert aus folgenden Gründen leider nicht:

1.
Mittels zwei Finger direkt auf dem Touchscreen lässt sich zwar zoomen, aber den Bildschirmausschnitt nicht verschieben. Und Cursortasten habe ich keine zur Verfügung, wenn ich das Surface als Tablett nutze. In anderen Programmen lässt sich der Ausschnitt verschieben, indem man zwei Finger hin- und herschiebt. Das brauche ich auch in Allplan!

2.
Die "Schrittweite der Freihandlinie" muss von den Standardmäßigen 2 mm auf einen weitaus kleineren Wert gesetzt werden um vernünftig Zahlen etc. schreiben zu können. Aber nachdem man den Befehl "Freihandlinie" verlassen hat und dann wieder aufruft, muss man die Schrittweite erneut händisch kleiner stellen, da er wieder auf die 2 mm gesprungen ist.

Es könnte so schön sein, aber so kann ich nicht vernünftig und schnell Arbeiten. Es ist so unmöglich. Da werde ich nach wie vor mein Ipad bemühen müssen.

Oder hat jemand ein Workaround?
Wie macht ihr Bestandsaufnahmen?
EDIT: Ich hoffe ja, dass die Technik vollends so weit voranschreitet, dass man mit irgend einer Device durch und um den Bau rum rennt und das mittels Laserscan erfasst werden kann. Teilweise funktioniert das schon mittels Ipad. Hier ein Link zu einem Unternehmen, welches die gescannten Daten in CAD-Daten umwandelt: https://canvas.io/

Grüße, Peter

Anhänge (1)

img
IMG_9932.JPG
Typ: image/jpeg
31-mal heruntergeladen
Größe: 3,42 MiB

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Also für ein Aufmaß nutze ich PDFs + "Drawboard PDF", ebenfalls auf einem Surface. Wenn die Pläne größtenteils stimmen, dann über die Funktion Maßlinie, die einfach auf die korrekte Länge gezogen wird. So kommt man sehr schnell zum Ziel. Wenn die Plangrundlage schlecht ist, wird halt alles frei Hand eingetragen.

1 - 4 (4)
  • 1

Also für ein Aufmaß nutze ich PDFs + "Drawboard PDF", ebenfalls auf einem Surface. Wenn die Pläne größtenteils stimmen, dann über die Funktion Maßlinie, die einfach auf die korrekte Länge gezogen wird. So kommt man sehr schnell zum Ziel. Wenn die Plangrundlage schlecht ist, wird halt alles frei Hand eingetragen.

Von CDS gibt es ein Add-On für den Import von Disto-Daten: https://www.cds-bausoftware.ch/weitere-produkte/leica-disto-s910
Thierry kann dazu bestimmt mehr sagen, wir selbst haben damit noch keine Erfahrung.

Außerdem gibt es schon lange das: https://www.maxmess-software.de/produkte/on-site-survey-2020/

Alternativ könnte auch ein Workflow mit Bimplus denkbar sein. Das setzt aber Internetzugang beim Aufmaß voraus, und ein bereits gezeichnetes 3D Modell. Du kannst im Bimplus Modell Informationen eintragen, Tasks erstellen, Fotos anghängen usw. Die Tasks hängen an Bauteilen und können an Allplan übergeben werden. Die kann man dann nacheinander abarbeiten. Zeichnungen kann man damit nicht ergänzen, aber alle anderen Informationen lassen sich damit gut verwerten.

Viele Grüße,
Kerstin

http://www.ncc-mitte.de
Autorisierter Allplan Partner in Weimar, Dresden, Leipzig, Braunschweig und Kassel

Danke für eure Beiträge CADNutzer und Kerstin!

1 - 4 (4)
  • 1

https://connect.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren