Suchergebnis

1 - 3 (3)
  • 1
Version:  Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011  | Letzte Änderung: 15.11.2017
1 Benutzer fand(en) diese FAQ hilfreich

Frage:

Wie können in Allplan ab Version 2011 die Querschnittsreihen aktualisiert bzw. länderspezifische Querschnittsreihen installiert werden?



Antwort:

Ab Allplan 2011 erfolgt die Installation und das Sichern von Querschnittsreihen unter Extras->Definitionen->Querschnittsreihen. In diesem Dialog finden Sie im unteren linken Bereich ein Ordner- sowie ein Diskettensymbol.

Um Querschnittsreihen-Dateien zu installieren, wählen Sie bitte das Ordnersymbol. Es wird ein Browser geöffnet. Hier erfolgt die Auswahl der zu installierenden Querschnittsreihen-Datei.
Wählen Sie die zu installierende Datei und bestätigen Sie die Auswahl mit der Schaltfläche "Öffnen". Die entsprechende Querschnittsreihe ist somit installiert und kann in Allplan verwendet werden.

Um länderspezifische Querschnittsreihen zu installieren, wählen Sie in diesem Browser den bei der Allplan-Installation angelegten Ordner New darunter finden Sie eine Ordner mit der Bezeichnung "Ing".
Diesen Ordner finden Sie in dem Allplan-Installationspfad.(z.B. C:\Programme\Nemetschek\Allplan\New\Ing)
Weitere Infos zur Anzeige des Allplan Installationspfad (DATPFAD) finden Sie unten im FAQ unter "Hinweis".
Hier sind die für verschiedene Nationen benötigten Querschnittsreihen-Dateien verfügbar.

Zum Speichern einer selbst definierten Querschnittsreihe wählen Sie bitte das Diskettensymbol. Es wird ein Browser geöffnet. Wählen Sie einen beliebigen Ordner um die derzeit in Allplan verwendeten Querschnittsreihen zu abzuspeichern.



Hinweis:

Um Querschnittsreihen aktualisieren zu können, kann es notwendig sein, dass Administratorrechte benötigt werden. Melden Sie sich gegebenenfalls als Administrator an, bevor Sie entsprechende Änderungen vornehmen.

Möchten Sie die Querschnittsreihen nur für ein bestimmtes Projekt verwenden, stellen Sie die Querschnittsreihen für dieses Projekt vor Installation der Querschnittsreihe projektbezogen ein. Wählen Sie dazu in Allplan unter Datei->Projekt öffnen. Markieren Sie das entsprechende Projekt mit der rechten Maustaste. Wählen Sie "Eigenschaften" In dem anschließend geöffneten Dialog wählen Sie unter Pfadeinstellungen->Rundstahl-und Mattenquerschnittsreihen: "Projekt".

Um den für die Allplaninstallation gewählten Pfad nachträglich zu ermitteln, wählen Sie im Allmenü unter Service->Hotlinetools->showcfg. Nach Ausführung der Funktion finden Sie im Allmenüfenster die benötigten Informationen zu dem Allplan - Installationspfad mit der Bezeichnung "DATPFAD = ....".

Die Abkürzung für die länderspezifischen Querschnittsreihen in den Dateinamen (axyzqusr.txt) sind:
aut Österreich
bel Belgien
bra Brasilien
bul Bulgarien
deu Deutschland
eng England
fra Frankreich
hol Holland
hrv Kroatien
ita Italien
kor Korea
pol Polen
rum Rumänien
rus Russland
slk Slowakei
svn Slowenien
swi Schweiz
tch Tschechien
ung Ungarn
usa USA

Hinweis:

1) Anwender, die ab Version 2018 die ActionBar Konfiguration nutzen, können die Menüleiste über die Alt -Taste temporär einblenden.

Download PDF  FAQ_DE_Querschnittsreihen_aktualisieren_ab_Allplan_2...
Version:  Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011 / Allplan 2009  | Letzte Änderung: 22.01.2020
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der dieses FAQ als hilfreich einschätzt!

Frage:

Wie kann der NemSLock vollständig von einem Rechner entfernt werden?



Antwort:

Gehen Sie dazu bitte wie folgt vor:

  1. Deinstallieren Sie bitte den Nemetschek Softlock 2006, über Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Software.

  2. Wählen Sie "Nemetschek SoftLock 2006" aus und klicken dann auf "Ändern/Entfernen". Wählen Sie im Setup-Fenster "Programm entfernen" aus -> Weiter -> Ja.
  3. Entpacken Sie die angehängte Datei "NSLFixer2006.zip" und kopieren Sie sie in einen beliebigen Ordner auf Ihrem Rechner. Sollte die angehängte Datei NSLFixer2006.zip von Ihrem E-Mail Provider oder einer Firewall geblockt worden sein, können Sie die Datei NSLFixer2006.exe auch von unserem Webdrive herunterladen. Verwenden Sie unser Webdrive unter folgendem Link:

    https://webdrive.allplan.com/index.php/s/4LrjrymoxESzC6p

    Das Tool "NSLFixer2006.exe" liegt unter: Allgemein/Nemslock
    (Rechts neben der Dateigröße auf die drei Punkte klicken und herunterladen wählen)
  4. Starten Sie die NSLFixer2006.exe durch einen Doppelklick.
    Wichtiger Hinweis:
    Klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf das Programm und wählen "Als Administrator ausführen" aus. Bestätigen Sie die nachfolgende Meldung bitte mit "Zulassen".
  5. Erzeugen Sie den Key mittels "Generate/Enter a Key" (s. im Screenshot 1.)

  6. Markieren Sie nun die Zeile hinter "Generate/Enter a Key" (s. im Screenshot 2.), z. B. "1F02E74917D3F6E7348C1F02E74917D35E2599A254864A233C549A25ADD2EDFD" und drücken die Tastenkombination "Strg-C". Fügen Sie den Key nun aus der Zwischenablage in eine E-Mail ein und schicken uns diese an "support.de@allplan.com".
  7. Sie bekommen von uns einen weiteren Key zurückgeschickt, den Sie in die zweite Zeile einfügen (s. im Screenshot 3.). Falls Sie das Programm neu starten mussten, fügen Sie noch in die erste Zeile den von Ihnen erzeugten Key (s. Punkt 3, bitte jetzt nicht noch einmal den Button "Generate/Enter a Key" benutzen!) ein. Nach dem Einfügen drücken Sie "Validate twin key" (s. im Screenshot 4.) Danach sollte die Meldung "System cleaned. Reinstall NemSLock" erscheinen.
  8. Führen Sie nun ein Update mit Ihrer aktuellen Allplan-Version durch. Benutzen Sie dabei Ihre vorläufige Lizenzdatei (enthält ein "psd" im Dateinamen).
    Sie können den letzten Stand Ihrer Version unter folgendem Link herunterladen.
    https://webdrive.allplan.com/s/4LrjrymoxESzC6pDas Installationspaket befindet sich im Ordner.
    /Allplan/'Version'/InstallationspaketLaden Sie sich die entsprechende ZIP-Datei herunter entpacken Sie die Zip-Datei und starten Sie die Exe-Datei mit einem Rechtsklick, und wählen Sie "Als Administrator ausführen".

    Folgen Sie der Installationsanleitung und installieren Sie als Update. Verweisen Sie bei der Auswahl Ihrer Lizenz auf Ihre vorläufige Lizenzdatei (*_psd.nslock).Installationsoption am Ende Minimal genügt.

    Sie finden Ihre aktuellen vorläufigen Lizenzen auch auf www.connect.allplan.com "PROFIL-> Lizenzverwaltung".

    Schüler bzw. Studenten verwenden für das Update das Allplan-Setup, welches sie im Allplan Campus Portal per Download erhalten haben. Der Download des Setups kann bei Bedarf jederzeit erneut ausgeführt werden (http://www.allplan-campus.com-> Anmelden -> oben "Software" auswählen -> Allplan downloaden).
    Verwenden Sie bei der Installation die im Setup enthaltene Trial-Lizenz.
  9. Danach beantragen Sie einfach eine neue Lizenz durch Senden einer neuen Registrierungsanfrage (Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenz -> Lizenzverwaltung). Markieren Sie den Lizenzeintrag für Ihren Arbeitsplatz und klicken auf "Lizenz anfordern". Wenn Sie mit einem Lizenzserver arbeiten, verbinden Sie den Client wieder mit dem Server.
Download PDF  FAQ_DE_NemSLock_vollstaendig_entfernen.pdf Herunterladen NSLFixer2006_DE.zip
Version:  Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 13.05.2020
1 Benutzer fand(en) diese FAQ hilfreich

Frage:

Wie kann man vorgehen, wenn sich das Optionenfenster bzw. das Import- und Exportfenster für IFC in Allplan nach dem Aufruf sofort wieder schließt?



Antwort:


1. HP-Rechner

Falls es sich um einen Rechner des Herstellers HP (Hewlett-Packard) handelt, gehen Sie wie folgt vor. Falls nicht, fahren Sie mit Schritt 2 fort.

Überprüfen Sie, ob auf dem betreffenden Rechner die Sicherheitstools "HP ProtectTools" installiert sind.
Falls ja, deinstallieren Sie bitte die "HP ProtectTools". Dieses Programmpaket besteht aus mehreren separaten Programmen. In der Regel handelt es sich um folgende Programme:

  • HP ProtectTools Device Access Manager
  • Embedded Security for HP
  • Face Recognition for HP ProtectTools
  • File Sanitizer For HP ProtectTools
  • Privacy Manager for HP ProtectTools
  • Theft Recovery
  • Drive Encryption for HP ProtectTools
  • HP ProtectTools Security Manager
  • HP Sure Sence





Es können auch mehr oder weniger HP-Programme als die aufgeführten installiert sein. Ausschlaggebend ist, dass wenn Sie den "HP ProtectTools Security Manager" (also das eigentliche Sicherheitsprogramm) deinstallieren, die Deinstallation keine weiteren abhängigen Programme anmahnt.

Falls noch abhängige Programme bei der Deinstallation aufgeführt werden, deinstallieren Sie diese Programme, und deinstallieren zuletzt den "HP ProtectTools Security Manager".

Beispielmeldung für angemahnte, noch installierte HP-Programme:




Wichtig: Starten Sie bitte den Rechner neu, um die Deinstallation der Programme abzuschließen.



2. Dell-Rechner

Falls es sich um einen Rechner des Herstellers Dell handelt, gehen Sie wie folgt vor. Falls nicht, kontaktieren Sie bitte den Allplan Support.

Überprüfen Sie, ob auf dem betreffenden Rechner die Sicherheitstools "Dell Data Protection" installiert sind.
Falls ja, deinstallieren Sie bitte "Dell Data Protection". Dieses Programmpaket besteht aus mehreren separaten Programmen. In der Regel handelt es sich um folgende Programme:

  • Dell Data Protection | Security Tools Authentication
  • Dell Data Protection | Security Tools


Es können auch mehr oder weniger Dell-Programme als die aufgeführten installiert sein sein. Ausschlaggebend ist, dass wenn Sie die "Dell Data Protection | Security Tools" (also das eigentliche Sicherheitsprogramm) deinstallieren, die Deinstallation keine weiteren abhängigen Programme anmahnt.

Falls noch abhängige Programme bei der Deinstallation aufgeführt werden, deinstallieren Sie diese Programme, und deinstallieren zuletzt die "Dell Data Protection | Security Tools".

Beispielmeldung für angemahnte, noch installierte Dell-Programme:





Wichtig: Starten Sie bitte den Rechner neu, um die Deinstallation abzuschließen.




Hinweise:

Die von der Firma McAfee in Zusammenarbeit mit HP entwickelte HP ProtectTools Security-Suite ist auf den meisten geschäftlichen HP Notebooks und auf ausgewählten HP Desktop-Rechnern standardmäßig installiert.

HP ProtectTools nutzt die vollständige Laufwerksverschlüsselung (Full Volume Encryption, FVE) von McAfee Safeboot als Teil seiner Kernkomponenten im Sicherheitsbereich. Das Win32 API-Verhalten wird dadurch verändert, was zu Problemen in Allplan führt.

Auch Dell verwendet mit der Dell Data Protection-Suite ähnliche Mechanismen, die dieselben Auswirkungen in Allplan haben.

Bitte beachten Sie, dass diese Programme in jedem Fall Stabilität und Funktionsweise von Allplan beeinträchtigen, auch wenn es zunächst nicht augenscheinlich ist (z.B. funktionierende Fensterdarstellung in anderer Allplan-Version).

Download PDF  FAQ_DE_Optionenfenster_IFC-Fenster_schliesst_sich_so...
1 - 3 (3)
  • 1
| A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen