Suchergebnis

61 - 69 (69)
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011 / Allplan 2009 / Allplan 2008  | Letzte Änderung: 25.11.2019
 

Frage:

Ich habe eine Schattenberechnung erstellt und dabei über Orts- und Zeitangaben die Parameter festgelegt. Nach der Berechnung stellen ich nun fest, dass die Position des Schattens unter den angegebenen Parametern mit der Position in der Realität nicht exakt übereinstimmt. Woran liegt dies und was kann ich tun?


Ursache:

Das Problem liegt ursächlich im Parameter Längengrad:
Generell bestimmt sich das Schattenverhalten neben dem Breitengrad über die Zeitzone, in der sich das Objekt befindet.
`Politisch` gesehen gibt es für jede Zeitzone nun aber einen Ort in der die Zeit absolut definiert ist. So ist beispielsweise in Greenwich der politisch gesehene `Absolut-Ort`, an dem die Zeit tatsächlich 8:00 beträgt. In einem Ort wie beispielsweise Mannheim ist diese Zeitangabe dahingehend nicht korrekt, da er sich auf einem anderen Längengrad befindet (und somit, die Schattenberechnung betreffend, der Sonnenwinkel ein anderer ist). Die eigentlich korrekte Zeit wäre hier 8:32.
Um also eine korrekte Schattenberechnung zu erhalten, müsste man die absolute Zeit in eine relative Zeit (bzw. die `politische`Zeitangabe in eine `geologische` Zeitangabe) umrechnen.


Lösung:

Korrigieren Sie bitte in der Eingabemaske Sonnenstand (Menüpunkt Sonne... in den Funktionen Photo berechnen und Lichter setzen) den Wert für die Uhrzeit um den entsprechenden Differenzwert.
Sehr hilfreich kann Ihnen hierbei die Internetseite http://www.stadtklima-stuttgart.de/index.php?klima_sonnenstand sein.
Orientieren Sie sich an dem Wert " Wahre Mittagszeit (Sonnenhöchststand)". Beträgt dieser beispielsweise 12:20, weicht der tatsächliche Sonnenstand 20 Minuten von dem nominellen ab. Ziehen bei dem von Ihnen gewünschten Zeitwert also 20 Minuten ab.

Einige Werte für beispielsweise das Datum 24.03.2000:

Aachen - 0,42
Berlin-Charlottenburg - 0,13
Chemnitz - 0,15
Düsseldorf - 0,39
Essen - 0,38
Frankfurt - 0,31
Garmisch-Part. - 0,22
Hamburg - 0,26
Heidelberg - 0,31
Kaiserslautern - 0,35
Kempten - 0,25
Mannheim - 0,32
München - 0,20
Leipzig - 0,17
Regensburg - 0,18
Traunstein - 0,16
Ulm - 0,26
Waren - 0,15

Download PDF  FAQ_DE_Schattenposition_entspricht_nicht_der_Realita...
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018  | Letzte Änderung: 27.12.2019
 

Frage:

Woran kann es liegen, dass sich nach dem Import einer DWG/DXF-Datei die Formateigenschaften (Stiftdicke, Farbe,...) von Elementen nicht modifizieren lassen?



Antwort:

Es gibt folgende Möglichkeiten, warum diese Elemente sich nicht modifizieren lassen.

1.Es handelt sich um Makros:

  • Um die Makros zu erhalten, die Elemente aber trotzdem zu modifizieren, können sie die Funktion "Makro modifizieren" und ggfs. zusätzlich noch die Funktion "Geometrie in Makrofolie modifizieren" verwenden. Weitere Angaben zur Makromodifikation können Sie gesondert von uns anfordern.
  • Wenn Sie das Makro nicht erhalten wollen, können Sie es auch auflösen (über die Funktion "Makro auflösen") und dabei die Layer der Makroverlegung verwenden.
  • Um die Makros schon beim Import aufzulösen können Sie in den Import-Einstellungen in der Registerkarte "Erweiterte Einstellungen" bei Aufzulösende Elemente einen Haken bei Makro setzen. Allerdings werden dann die Layer der Elemente der Makros beibehalten, so dass es i.d.R. besser ist die DWG erst mit Makros zu importieren und diese dann in Allplan aufzulösen.


2. Es handelt sich um Elementgruppen:

  • Eine Elementgruppe lässt sich über die Funktion "Elementgruppe auflösen" auflösen
  • Um die Elementgruppen schon beim Import aufzulösen, können Sie in den Import-Einstellungen in der Registerkarte "Erweiterte Einstellungen" bei Aufzulösende Verknüpfungen einen Haken bei Elementverbindungen setzen.


3. Die Elemente liegen auf gesperrten Layern:

  • Um diese Elemente modifizieren zu können, müssen die entsprechenden Layer erst bearbeitbar geschaltet werden. Öffnen Sie die Layerauswahl über Layer auswählen/einstellen und stellen Sie in der Registerkarte Layerauswahl/Sichtbarkeit alle Layer auf "bearbeitbar" um (ggfs. müssen Sie vorher noch in der Registerkarte Rechteset alle Layer auf "volles Zugriffsrecht (modifizierbar)" umstellen)


4. Die Elemente haben die Formateigenschaft "von Layer":

  • Um die Formateigenschaft des Layers zu ändern gehen Sie über Layer auswählen, einstellen und wechseln auf die Registerkarte 'Formatdefinition'. Stellen Sie sicher, dass bei ''Formateigenschaften aus Layern' der Punkt 'Von Layer, fest aus dem zugeordneten Linienstil, bzw. Stift, Strich, Farbe' aktiviert ist. Aktivieren Sie nun den Layer, auf dem das Element liegt und ändern Sie seine Formateigenschaften.
  • Um diese Elementeigenschaft zu entfernen wählen Sie in Bearbeiten -> Format-Eigenschaften modifizieren den Punkt "von Layer" für Stift, Strich und Farbe ändern (Stiftdicke, Strichart und Linienfarbe dürfen nicht angehakt sein) und aktivieren die Elemente.
  • Um die Von-Layer-Eigenschaft schon beim Import aufzulösen setzen Sie in den Import-Einstellungen in der Registerkarte "Erweiterte Einstellungen" bei Aufzulösende Verknüpfungen einen Haken bei von Layer. Bestätigen Sie die Maske mit OK und öffnen Sie die Datei.
      Download PDF  FAQ_DE_Nach_dem_Import_lassen_sich_Elemente_nicht_mo...
    Version:  Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015 / Allplan 2014  | Letzte Änderung: 08.02.2017
     

    Frage:

    Wie kann man in einem Beschriftungsbild (Vormals Variablen Textbild) nur einen Teilbereich (Teilstring) eines Attributes anzeigen lassen?



    Antwort:

    In nachfolgendem Beispiel soll von der Raumbezeichnung 05 Wohnen im Textbild nur Wohnen angezeigt werden, also von der 4. Stelle bis beispielsweise zur 30. Stelle der Bezeichnung.

    1) Zusammenstellung des Beschriftungsbildes:

    • Wählen Sie Erzeugen -> Architektur -> Räume, Flächen, Geschosse -> Beschriftunsgbild
    • Klicken Sie auf Formel und geben nachfolgende Formel ein:
    • Wählen Sie aus dem Bereich "Funktionen" MID -> es erscheint in der Formelzeile MID(
    • Klicken Sie nun im Bereich "Referenz" auf die Schaltfläche Attribut und wählen Sie aus Archit. Allgemein das Attribut Bezeichnung
    • Wählen Sie nacheinander aus den "Operatoren" und "Zahlen" Bereichen folgende Zeichen ;3;30)

    Es sollte nun folgende Formel entstanden sein:
    MID(Bezeichnung;3;30)
    Die Formel lautet also:
    MID(Attribut;Stellennummer;Zeichenanzahl)

    • Die definierte Formel hängt nach Bestätigung mit OK am Fadenkreuz
    • In der Dialog-Symbolleiste können Sie noch die Textparameter, das Format (z.B. A30) und weitere Parameter festlegen
    • Über die Schaltfläche Anpass bestimmen Sie, ob der Text wie Geometrieelemente an den Maßstab angepasst werden soll (ein) oder so mit dem Bezugsmaßstab skaliert wird, dass er im Plan immer gleich groß ist (aus)
    • Setzen Sie die definierte Formel nun auf dem Teilbild ab


    2) Abspeichern des Beschriftungsbildes:

    • Klicken Sie nun im Dialog "Beschriftungsbild" auf die Schaltfläche DefFol und ziehen mit der mittleren Maustaste einen Bereich über die abgesetzten Elemente
    • Nach der Angabe eines Bezugspunktes öffnet sich der Dialog zum Abspeichern des Beschriftungsbilds
    • Geben Sie eine Datei an (z.B. "meine Beschriftungsbilder") und speichern Sie das Beschriftungsbild unter einem Eintrag (z.B. "Bezeichnung Stelle 4-30") ab


    Das Beschriftungsbild steht nun zur Beschriftung zur Verfügung.

    3) Aufrufen des Beschriftungsbildes:

    • Wählen Sie Erzeugen -> Architektur -> Basis: Wände, Öffnungen, Bauteile -> Beschriften, markieren Sie das Element und bestätigen
    • Anschließend können Sie im Dialog "Beschriften" das zuvor gespeicherte Beschriftungsbild auswählen und die Beschriftung absetzen




    Hinweis:

    Ab Allplan 2005 gibt es außerdem die Möglichkeit, dies mittels Excel-Formeln zu lösen.

    Die Formel für einen Teilstring lautet z.B.:
    TEIL(Attribut;Stellennummer;Zeichenanzahl)
    Bsp: TEIL(@507@;3;30)

    Beachten Sie, dass die Beschriftung und Aktualisierung von Beschriftungsbildern mit Excel-Formeln nur auf Arbeitsplätzen, auf denen Microsoft Excel installiert ist, funktioniert.
    Durch den Umweg im Hintergrund über Excel, kann die Performance abnehmen.

    Download PDF  FAQ_DE_Teilbereich_eines_Attributes_im_Beschriftungs...
    Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017  | Letzte Änderung: 16.10.2020
     

    Symptome:

    Die Zeichnungs- und Teilbildanwahl erscheint nicht oder

    • das Springen auf bestimmte Teilbilder per Tastatureingabe der Nummer ist nicht möglich
    • das Teilbildanwahl-Fenster wird unvollständig dargestellt
    • der OK-Button ist nicht vorhanden
    • das Einblenden des zweiten Teilbildfensters ist nicht möglich


    Wie können oben genannte Erscheinungen beseitigt werden?



    Lösung:

    Nach Klick auf das Icon "Projektbezogen öffnen" bei gleichzeitig gedrückter Umschalttaste ("Hoch"-Taste) erscheint die Frage
    Möchten Sie die Einstellungen des Dialogs "Projektbezogen öffnen" auf den Standard zurücksetzen?,
    welche mit Ja zu beantworten ist.

    Download PDF  FAQ_DE_Das_Teilbildanwahl-Fenster_erscheint_nicht_od...
    Version:  Allplan  | Letzte Änderung: 19.03.2020
     

    Frage:

    Wie kann man den Stift der Schraffur oder des Musters von Architekturbauteilen (Wände) ändern?



    Antwort:

    Folgende drei Möglichkeiten beeinflussen die Stiftdicke eines Bauteilmusters oder der Bauteilschraffur:

    • 1. Wenn es nicht anders definiert ist, übernimmt das Muster/die Schraffur immer die Stiftdicke des Bauteils.
    • 2. Wird unter Extras -> Optionen -> Bauteile und Architektur ein "Fester Stift für Flächenelemente von Ar-Elementen" festgelegt, so erhalten Muster/Schraffuren in Architekturbauteilen immer diese Stifteinstellung.
      Bitte beachten Sie dabei, dass diese Option eine Benutzereinstellung ist, die auf jedem Arbeitsplatz bzw. für jeden Benutzer angepasst werden muss.


      Eine Änderung der Einstellungen wirkt sich auf bestehende Bauteile erst nach Ausführen der Funktion 3D aktualisieren aus.


      1.
    • 3. Sie können in der Musterdefinition (Extras -> Definitionen -> Muster/Schraffuren) das Format festlegen. Wichtig ist, dass Sie dabei die Option "Stift, Farbe aus Definition für Darstellung maßgeblich" aktivieren. Diese Änderung wirkt sich sofort auf alle Verwendungen des Musters/der Schraffur aus.

    Hinweis:

    Wenn für das betreffende Muster/Schraffur die Formate "...aus Definition für Darstellung maßgeblich" wie in Punkt 3 beschrieben aktiv ist, wirkt die Option unter Punkt 2 nicht.

    Download PDF  FAQ_DE_Stift_der_Schraffur_oder_des_Musters_von_Arch...
    Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 23.10.2020
     

    Frage:

    Wie kann ich in den Optionen die Einstellungen sichern/laden oder zurücksetzen?



    Antwort:

    Fahren Sie im Optionen-Dialog mit der Maus auf den Bereich (die Zeile), der gesichert oder zurückgesetzt werden soll, also z.B. 'Anzeige'.


    Klicken Sie rechts auf den nun sichtbaren Stern.

    Auf der rechten Seite können Sie anschließend eine der 3 Möglichkeiten auswählen.

    Die auf der linken Seite gelb markierten Optionen werden so als Favoriten ex- und importiert oder zurückgesetzt.
    Mit Strg+linker Maustaste können mehrere Optionen gelb markiert werden und über Strg+A können alle Optionen ausgewählt werden.

    Bestätigen Sie die jeweilige Auswahl mit OK. Zum Abbrechen klicken Sie auf das Kreuzsymbol.

    Download PDF  FAQ_DE_Optionen_sichern_oder_zuruecksetzen.pdf ...
    Version:  Allplan BCM 2014 / Allplan BCM 2013 / Allplan BCM 2012 / Allplan BCM 2011 / Allplan BCM 2009  | Letzte Änderung: 28.07.2015
     

    Frage:

    Wie kann man in Allplan Baukosten ein Projekt Exportieren - Importieren?



    Hilfe Hinweis:


    Folgendes FAQ ist nur ein kurzer Überblick zu diesem Thema.
    In der Online Hilfe unter den Menüpunkten Hilfe -> Inhalt und Index finden Sie eine umfangreiche Beschreibung:
    Datensicherung und Projektarchivierung -> Sichern und Archivieren von Projekten über die Archiv Verwaltung ->Projekte sichern


    Hinweis:

    Sollten Sie von uns Daten bekommen haben oder Daten an uns senden, lesen Sie bitte unbedingt die Hinweise 'Wichtige Information' ganz unten!

    Exportieren:

    • Wählen Sie die Menüpunkte Projektdaten --> Archiv..., es öffnet sich das Dialogfeld Archiv - Verwaltung.
    • Klicken Sie auf Pfad und stellen Sie das Archivverzeichnis ein.
    • Bitte beachten Sie unten rechts die Einstellung des Formates, hier sollte Archiv (ab Version 4.0) eingestellt sein
    • Markieren Sie nun im linken Listenfeld das zu archivierende Projekt
    • Klicken Sie auf Projekt archivieren, um Sicherungsvorgang zu starten.
    • Das Projekt sollte nun im rechten Listenfeld erscheinen.
    • Es wurde nun ein XXX.ara Datei erstellt.


    Importieren:

    • Starten Sie Allplan Baukosten
    • Wählen Sie die Menüpunkte Projektdaten --> Archiv...
    • Klicken Sie auf Pfad und stellen Sie das Archivverzeichnis ein.
    • Jetzt sollte das Projekt im rechten Listenfeld erscheinen, markieren Sie es und klicken auf Archivierte Projekte wiederherstellen.
    • Falls Sie gefragt werden, ob eine Kopie erstellt werden soll, empfehlen wir dies zu tun um vorhandenen Daten zu schützen.
    • Das Projekt sollte nun im linken Listenfeld erscheinen und zur Bearbeitung zur Verfügung stehen.




    Wichtige Information:

    Diese Art von Archivierung ist hilfreich für eine "Zwischensicherung" , es handelt sich um keine Komplettsicherung der Allplan Baukosten Daten!
    Bei Fragen an die Technische Support ist diese Art von Archivierung ein Hilfsmittel zur Datenübertragung.
    Wenn Sie ein Projekt senden, schicken Sie uns bitte eine genaue Problem-Beschreibung mit.
    Folgende Angaben bitte auch vermerken:

    • Programm und Version
    • Wann tritt der Fehler auf?
    • Wie lautet die Fehlermeldung . Ein Screenshot ist hilfreich.
      (Mit der Taste Druck, wird die Bildinformation in den Zwischenspeicher gelegt. Diese Bildinformation können Sie dann in Word über die Tastenkombination STRG+V einfügen und die Datei abspeichern und uns senden.)
    • Büronamen oder Kundennummer, bzw. Telefonnummer unter der wir Sie erreichen können.

    Nach der Zusendung Ihres Projektes bitten wir Sie zwischenzeitlich keine Änderungen in dem Projekt vorzunehmen.

    Hinweis zu reparierten Projekten:
    Bitte kopieren Sie nichts aus einem kaputten Projekt in ein repariertes Projekt, da Sie evtl. die alte Problematik wieder in Ihr repariertes Projekt übertragen

    Download PDF  FAQ_DE_Projekte_Exportieren_Importieren_.pdf
    Version:  Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011 / Allplan 2009  | Letzte Änderung: 11.07.2016
     

    Frage:

    Wie kann der NemSLock Lizenzserver auf einen neuen Server umgezogen werden?



    Antwort:

    Soll NemSLock 2006 Server künftig auf einem anderen bzw. neuen Server betrieben werden, dann muss die Lizenz dafür erst am alten Server ungültig gemacht werden. Dann muss die Registrierungsstelle der Nemetschek Allplan Systems GmbH informiert werden, damit die Lizenz ausgetragen und für den neuen Server freigeschaltet werden kann.

    Die bestehende Lizenz erhält durch die Lizenzrückgabe für 48 Stunden den Status Trial, dann wird sie ungültig.

    Hinweis:Führen Sie die Lizenzübertragung auf den neuen Server durch, solange der alte Server noch verfügbar ist.

    Führen Sie folgende Schritte durch:

    • Am neuen Server:Installieren Sie den NemSLock 2006 Server mit Ihren vorläufigen Lizenzdateien, die Sie mit der Lieferung erhalten haben.
    • Clients:Beenden Sie Allplan an allen Arbeitsplätzen.
    • Am alten Server:Geben Sie die Lizenz(en) zurück. Öffnen Sie dafür die NemSLock 2006 Server Konsole, halten den Server über den Button "Server beenden" an, wechseln auf "Module" und klicken auf "Lizenz dauerhaft übertragen". Wählen Sie dann "Weiter" und "Erzeugen". Schicken Sie die damit erzeugte .hwchs-Datei über den Button "Senden" an die Adresse "register@nemetschek.de", falls an diesem Server ein E-Mail Programm installiert und konfiguriert ist. Ansonsten klicken Sie auf "Suchen" und verschicken die dann im Explorer angezeigte .hwchs-Datei an die genannte Adresse.
      Der Server kann anschließend über "Server starten" wieder gestartet werden, die vorhandenen Lizenzen sind noch 2 Tage lauffähig.
    • Clients:Die Clients können nun zunächst weiter mit dem alten Lizenzserver arbeiten.
    • Am neuen Server:Nachdem Sie nach einigen Minuten von unserem Server die Rückmeldung erhalten haben, dass die Lizenzen zurückgegeben wurden, erstellen Sie für alle Lizenzen Registrierungsanfragen. Anschließend spielen Sie die Lizenzen ein.
    • Clients:Nun können nach und nach die Clients in der Lizenzverwaltung (Start -> Programme -> Nemetschek -> Nemetschek Softlock 2006 -> Lizenzverwaltung) auf den neuen Server umgestellt werden.




    Tipp:

    Um die bereits angelegten Benutzer auf den neuen Server zu übernehmen, speichern Sie die Datei Users.mcf aus dem Programmordner von NemSLock 2006 Server und kopieren diese nach der Installation auf den neuen Server. Halten Sie vor dem Kopieren den Windows-Dienst "NemSLock Server 2006" an, kopieren die Datei in den Programmordner und starten den Dienst wieder.

    Download PDF  FAQ_DE_NemSLock_Server_auf_neuen_Server_umziehen_(Ku...
    Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 25.11.2019
     

    Frage:

    Sie bekommen bei der Erstellung einer Sicherung die Fehlermeldung "Cannot change directory"?
    Wenn Sie eine Sicherung einspielen, wird nur ein leeres Projekt eingespielt?
    Allplan stürzt beim Beenden ab?
    Das Hotinfo stürzt ab?


    Antwort:

    A. Allgemeines
    Problem hierbei sind kritische Dateien, die tief in das System eingreifen, und zu einer Instabilität von Allplan führen.
    Die problematischen Dateien haben alle LavasoftTcpService im Namen. (z.B. LavasoftTcpService64.dll) und werden meist von der Software WebCompanion installiert.
    Diese Dateien zu löschen ist nicht einfach, weshalb hier ein Systemadministrator hinzugezogen werden sollte.

    Überprüfen Sie, ob die Software WebCompanion auf Ihrem Rechner installiert ist, und deinstallieren dieses über Systemsteuerung -> Programme und Features bzw. Programme falls vorhanden.

    Auch wenn dieses Programm sich nicht auf Ihrem Rechner befindet, können die LavasoftTcpService Dateien trotzdem im Systemordner vorhanden sein. Fahren Sie also mit Punkt B fort.


    B. Kritischen Dateien löschen

    1. Starten Sie die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten (Rechtsklick -> Als Administrator ausführen...)
    2. Tippen Sie folgenden Befehl ein, um den Netzwerkadapter zurückzusetzen. "Netsh winsock reset" (ohne Anführungszeichen)
    3. Starten Sie den Computer neu
    4. Löschen Sie nun alle Dateien in C:\WINDOWS\system32\ und C:\WINDOWS\SysWOW64\, die mit LavasoftTcpService beginnen.


    Hinweis:

    Es kann sein, dass diese Dateien wieder von alleine auftauchen. Dann müssen Sie Ihren Systemadministrator hinzuziehen, und diese Dateien über Anti-Malware Programme entfernen.

    Download PDF  FAQ_DE_Allplan_Instabilitaet_aufgrund_von_LavasoftTc...
    61 - 69 (69)
    https://connect.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

    Akzeptieren