Suchergebnis

51 - 60 (69)
Version:  Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015  | Letzte Änderung: 19.02.2018
 

Aufgabe:

Sie möchten Ihr 3D-Animationsmodell aus Allplan exportieren und jemandem vorführen, der kein Allplan zur Verfügung hat.

Neben der Möglichkeit eine 3D- Pdf zu exportieren (Kontext im Animationsfenster), können Sie auch eine VRML-Datei erzeugen.
Dieses Verfahren empfiehlt sich bei größeren Projekten mit vielen Polygonen und Oberflächen.


Vorbereitung:

Installieren Sie an dem Arbeitsplatz, an dem Sie die 3D-Daten anschauen möchten ein entsprechendes Plug-In für Ihren Internet-Browser.

Ein solches Plug-In gibt es im Internet z.B. von Parallelgraphics
Es ist für folgenden Browser verfügbar:
Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera.

http://www.cortona3d.com/Products/Cortona-3D-Viewer.aspx

Nach der Installation des Plugins können Sie VRML-Dateien in Ihrem Browser öffnen.



Lösung:

Rufen Sie in Allplan das Animationsfenster auf.

Wählen Sie Datei->Exportieren ->Cinema 4D/VRML/3ds Daten exportieren und speichern Sie die Daten unter einem beliebigen Namen im Explorer mit Dateityp WRL-Vrml Datei ab.
Es empfiehlt sich die Datei in einem leeren Ordner abzuspeichern, da zusammen mit der VRML-Datei die in Allplan verwendeten Texturen in den Ordner kopiert werden.
Die VRML-Datei lässt sich dann per Doppelklick im Browser anschauen. Hier stehen Ihnen, ähnlich wie im Animationfenster von Allplan, verschiedene Bewegungs- und Zoomfunktionen zur Verfügung.

Hinweis:

Auch die im Kameraweg gespeicherten Kameras werden mit übergeben und können über Kontext (rechte Maustaste) als Viewports im Fenster von Cortona 3D abgerufen werden.
Mit der Playtaste ">" können Sie nacheinander die Kamerapositionen abfahren oder die Animation ablaufen lassen.

Download PDF  FAQ_DE_3D-Animationsmodell_ohne_Allplan_vorfuehren.p...
Version:  Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011 / Allplan 2009  | Letzte Änderung: 08.04.2013
 

Frage:

Wie lassen sich vorhandene 3D-Elemente in 2D-Konstruktion wandeln?



Antwort:

Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten, je nachdem, um welche Art von Elementen es sich handelt:

1. 3D-Elemente z.B. aus dem Modul Modellieren 3D oder von eingelesenen Daten:

Diese Elemente können Sie über eine Draht-Berechnung in 2D-Konstruktion wandeln. Schalten Sie das Teilbild mit den zu wandelnden Daten aktiv und wählen Sie dann die Funktion

Extras -> Verdeckt-, Draht-Berechnung -> Draht-Berechnung


Entscheiden Sie in der folgenden Abfrage, ob Hilfskonstruktion mit gewandelt werden soll. Diese wird dabei in normale Konstruktion umgewandelt. Das Ergebnis der Berechnung wird Ihnen am Bildschirm in einem freien ndw-Dokument angezeigt. Durch Schließen des Ergebnis-Fensters und die Bestätigung der Abfrage zum Speichern der Änderungen wird die Teilbildauswahl geöffnet und Sie können ein Zielteilbild auswählen, auf dem die Daten abgelegt werden sollen.

Beachten Sie bitte, dass hierbei auch Texte, Muster, Schraffuren oder Kreise in Einzellinien zerfallen, wodurch sich die Elementanzahl wesentlich erhöhen kann.

2. Architekturelemente z.B. Wände, Stützen:

Aus Architekturelemente können Sie über die Funktion Element wandeln eine 2D-Konstruktion erzeugen. Schalten Sie das Teilbild mit den zu wandelnden Daten aktiv und wählen Sie dann die Funktion

Erzeugen -> Architektur -> Architektur allgemein -> Elemente wandeln.

Wählen Sie hier die Wandlungsart ' Architektur in 2D-Konstruktion" .

Die Wandlung der Daten erfolgt hierbei direkt auf dem Teilbild, die ursprünglichen Architekturelemente gehen dadurch also verloren.
Sollen diese erhalten bleiben so wählen Sie statt dessen die Funktion Element teilbildübergreifend kopieren und wandeln oder erstellen Sie vorab eine Kopie der Daten.
Der Vorteil bei dieser Funktion ist, dass Muster und Schraffuren als solche erhalten bleiben, also nicht in Einzellinien aufgelöst werden.
Makros (z.B. Fenster- oder Türmakros) bleiben bei dieser Wandlung erhalten, sollen diese ebenfalls in 2D-Konstruktion gewandelt werden so sollten Sie sie auflösen. Wählen Sie hierzu die Funktion

Ändern -> Zusätzliche Module -> Makros -> Makro auflösen.

Stellen Sie den Modus 'Total' ein, aktivieren Sie die Makros im Grundriss und klicken Sie dann auf 'Anwenden'.



Hinweis:

Sollten die 3D-Daten, die Sie in eine 2D-Konstruktion wandeln wollen, durch den Import von AutoCAD-Dateien entstanden sein, kann die Wandlung alternativ bereits beim Import erfolgen. Dies ist meist die einfachere Vorgehensweise.
Gehen Sie hierzu beim Import nach Auswahl der Datei auf die Schaltfläche Optionen... und aktivieren in der Registerkarte Allgemeine Einstellungen die Übertragungsart 2D. Bestätigen Sie die Maske mit OK und lesen Sie die Daten ein.

Download PDF  FAQ_DE_3D-Elemente_in_2D_wandeln.pdf
Version:  Allplan 2021  | Letzte Änderung: 12.01.2021 09:20
 

Prinzipiell gibt es zwei Wege wie Allplan 2021 auf einem Apple Rechner betrieben werden kann.


1. Allplan 2021 unter Parallels Desktop 16

Dies Option ist von der Allplan Qualitätssicherung mit folgenden Komponenten getestet worden.


Hardwarevoraussetzungen

MacBook Pro oder iMac ab 2019
Intel Core i5, i7 oder i9 Prozessor
32 GB RAM
80 GB freier Festplattenplatz
Grafikkarte von AMD oder NVIDIA (Hinweis: Weil Parallels kein OpenGL 3.3 unterstützt, nutzt Allplan GDI+ und die Grafikkarte wird im Systemtest als "ungeeignet" angezeigt)


Softwarevoraussetzungen

macOS Catalina 10.15
Parallels Desktop 16 Pro Edition für Mac
Windows 10 64 Bit Version 2004


Bitte beachten Sie, dass der Betrieb von Allplan 2021 unter Parallels 16 nicht annähernd die Performance aufweist, welche unter einem nativen Windowsbetriebssystem erreicht wird.
Parallels 16 arbeitet mit OpenGL 3.3 Unterstützung. Deshalb kann Allplan 2021 nur im sogenannten GDI+ Modus gestartet werden, der für ein Arbeiten mit schon einfachen Architekturdaten wenig geeignet ist. Wir raten deshalb nicht zu dieser Arbeitsweise. Grundsätzlich kann Parallels 13 als 30 Tage Version kostenfrei getestet werden, so dass Sie sich darüber ein eigenes Bild verschaffen können.

Zusatz:

Eine Trial-Lizenz kann unter Parallels nicht verwendet werden.
Da Parallels kein aktuelles OpenGL unterstützt, nutzt Allplan den Modus GDI+; die Grafikkarte wird daher im Systemtext als „ungeeignet“ angezeigt.



2. Allplan 2021 unter Bootcamp

Diese Option ist nicht von Allplan getestet. Da Allplan 2021 aber quasi auf einem nativen Windows Betriebssystem betrieben wird, ist das Arbeitsergebnis performanter als die oben genannte Möglichkeit unter Parallels 16.
Bitte beachten Sie aber auch hier aktuelle Hardware/Software einzusetzen
Ein Support für diese Konstellation kann nicht gegeben werden.


Hinweis:

Die freigegeben Soft- und Hardwarevoraussetzungen von Allplan 2021 entnehmen Sie bitte folgender Seite:

https://www.allplan.com/info/sys2021

Download PDF  FAQ_DE_Allplan_2021_auf_einem_Apple_Rechner.pdf ...
Version:  Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011  | Letzte Änderung: 25.04.2016
 

Frage:

Wie kann NemSLock direkt installiert werden?



Antwort:

Die Softlock-Lizenzverwaltung finden Sie auf der DVD unter:
\programs\Allplan\Drv\Nemslock

oder als Download über folgenden FTP-Link:
ftp://nemhotline:ha37jvg8f@ftp.nemetschek.de/download/Allplan/2014/NemSLock/Nemetschek_Software_Lock.exe
oder
ftp://nemhotline:ha37jvg8f@ftp.nemetschek.de/download/Allplan/2015/NemSLock/Nemetschek_Software_Lock.exe

Starten Sie das Setup per Doppelklick auf "Nemetschek Software Lock.exe"

Wählen Sie Ihre Sprache -> Weiter -> Weiter.

Bei "Lizenzdatei wählen" wählen Sie nach Möglichkeit Ihre vorläufige Lizenzdatei (enthält ein "psd" im Dateinamen), ansonsten (insbesondere alle Studenten) die Trial-Lizenz von der DVD bzw. CD -> Weiter.

Bei "Client ID eingeben" geben Sie bitte Ihre Kundennummer an. Diese finden Sie z.B. auf dem Anschreiben zur Auslieferung von Allplan bzw. im Begleitschreiben zur Auslieferung von NemSLock.

Bei "Benutzerinformationen" ist insbesondere die Angabe des "CD-Keys" wichtig, diesen finden Sie ebenfalls auf dem genannten Anschreiben. Wählen Sie "Weiter -> Installieren".

Hinweis: Die erforderlichen Informationen sind auch in der vorläufigen Lizenzdatei (*psd_client.nslock) enthalten. Öffnen Sie die Lizenzdatei einmalig in einem Editor (z.B. Microsoft Notepad) und scrollen Sie zum Infoblock am Ende der Datei. Die Lizenzcodes finden Sie bei KUNDE und CDKEY.


Hinweis:

Ihre aktuellen vorläufigen Lizenzen können Sie bei Bedarf über Allplan Connect, über Ihr Profil herunterladen:
https://connect.allplan.com

Sollte eine Umstellung von Hardlock auf Softlock durchgeführt werden, dann muss nach der Installation der Softlockverwaltung diese noch mit dem Allplan verknüpft werden. Gehen Sie dazu auf "Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenz -> Nemetschek Softlock verwenden".

Download PDF  FAQ_DE_Direkte_Installation_von_NemSLock.pdf
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015  | Letzte Änderung: 16.10.2020
 

Information:

Sie hatten uns per Quality Reporter einen Absturz gemeldet. Die Analyse der Daten hat ergeben, dass die Stabilität Ihrer Allplan-Installation durch die Installation des aktuellen Grafikkartentreiber verbessert werden kann.

Den aktuellen Treiber finden Sie auf der Homepage des Grafikkarten-Herstellers.
http://www.amd.com/de Support & Treiber -> Treiber herunterladen
http://www.nvidia.de Download Treiber

Verwenden Sie den Treiber des Herstellers und nicht den Treiber, der über das Windows Update angeboten wird.

Hinweis für Notebook-Nutzer:
Beachten Sie bitte, dass auf Notebooks die Grafikkartentreiber des Notebook-Herstellers installiert werden müssen! Diese finden Sie über die jeweilige Homepage des Herstellers.


Hinweise:

  • Falls trotz aktuellem Grafikkartentreiber Abstürze erfolgen, dann stellen Sie testweise die Allplan-Grafikausgabe von OpenGL auf GDI+ um:

    Starten Sie Allplan und wählen Sie hier Extras -> Optionen
    Öffnen Sie den Bereich Arbeitsumgebung -> Anzeige -> Hardwarebeschleunigung Grafik und deaktivieren Sie hier die Option "OpenGL für Grafikfenster verwenden". Starten Sie danach Allplan neu.
  • Ab Allplan 2018 (Arbeiten mit Action Bar): Wenn Sie die Optionen über Extras aufrufen möchten, dann beachten Sie bitte die folgende Anleitung https://connect.allplan.com/de/faqid/20170718130106.html
  • Informationen zu Grafikkarten finden Sie unter:
    https://connect.allplan.com/de/support/grafikkarten.html
Download PDF  FAQ_DE_Quality_Reporter_-_Abstuerze_durch_Grafikkart...
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 23.10.2020
 

Frage:

Wie kann man mit Windowstreibern die gleiche Farbabstimmung erreichen wie mit dem Nemetschek-Treiber HPCOL_DESIGNJET?

Hinweis:

Diese Funktion steht unter nachfolgenden Bedingungen zur Verfügung:

  • HP Design Jet T600/610 T1100/T1120
  • Treiberversion mindestens 61.083.363.41
  • Ansteuerung des Plotters über einen Printserver (nicht über eine IP-Adresse als Anschluss)



Antwort:

Gehen Sie nun auf Start -> Einstellungen -> Drucker -> wählen Sie Ihren Drucker mit der rechten Maustaste aus -> Druckeinstellungen -> Registerkarte -> Farbe
Stellen Sie unter Farbverwaltung auf Druckergesteutere Farben sowie das Quellenprofil: auf sRGB aktivieren Sie nun die Erweitere Farbanpassung und gehen auf Einstellungen.
Stellen Sie unter Farboptionen -> Erweiterte Farboptionen -> Helligkeit -> den Wert 5 ein.


Bitte kontrollieren Sie am Gerät die Einstellung -> Tintenstand -> Farbeinstellungen -> Druckausgabe -> Farbmetrisch

Mit diesen Einstellungen werden die Plotergebnisse über Windowstreiber den Ergebnissen über Nemetschek-Treiber sehr stark angeglichen.



Download PDF  FAQ_DE_Farbabgleich_HP_Plotterserie_T6xx_T1xxx_-_Win...
Version:  Allplan  | Letzte Änderung: 14.01.2019
 

Frage:

Warum wird mir in der Connect - Palette nichts angezeigt? Warum kann ich mich in Allplan in der Connect - Palette nicht anmelden?



Antwort:

Grundlage für die Connect - Palette in Allplan ist der Internet Explorer. Allplan greift in der Connect - Palette auf diesen Browser zu.
Auch wenn Sie einen anderen Internet - Browser (Firefox, Google Chrome, o.ä.) als Standard - Browser definiert haben.

Falls auf Ihrem Computer kein Internet Explorer vorhanden sein sollte, können Sie sich die aktuelle Version kostenfrei unter folgendem Link, im Downloadbereich herunterladen:

https://support.microsoft.com/de-de/help/17621/internet-explorer-downloads

Nach einer Installation des Programms und einem Neustart von Allplan, sollten Sie sich dann in der Connect - Palette wieder anmelden können und den Inhalt der Connect - Palette sehen.



Hinweis:

Wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Login innerhalb der Connect - Palette haben sollten, können Sie auch im Internet Explorer den Zugriff auf die Connect - Palette überprüfen. Hierzu geben Sie als Internetadresse https://connect.allplan.com/wp ein, so dass die gleiche Eingabemaske wie in Allplan selbst erscheint. Geben Sie nun hier Ihre Zugangsdaten ein.
Falls Sie dennoch keinen Zugang erhalten, versuchen Sie Ihr Passwort insofern zu ändern, dass es aus einfachen Zahlen und Buchstaben besteht und versuchen Sie es dann erneut.


Download PDF  FAQ_DE_Inhalt_der_Connect_-_Palette_wird_nicht_angez...
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017  | Letzte Änderung: 23.10.2020
 

Frage:

Es werden diverse Inhalte (Kontakte, Dokumente, ...) auf Allplan Exchange nicht korrekt oder gar nicht angezeigt. Wie kann das Problem behoben werden?



Antwort:

Die Inhalte von Allplan Exchange werden ständig aktualisiert und erweitert. Zur schnelleren Anzeige von Webseiten werden Inhalte in einen lokalen Zwischenspeicher (Cache) abgelegt. Um alle Inhalte korrekt angezeigt zu bekommen, ist es nötig, diesen Cache zu löschen.
Zum Aktualisieren der Anzeige der Webseite drücken Sie die Tastenkombination STRG+F5.
Diese Kombination ist für alle Webbrowser gültig.

Falls die Problematik durch diesen Schritt nicht behoben wird, löschen Sie bitte weitere browserabhängige Caches.

Im Firefox unter:
Extras -> Einstellungen -> Datenschutz -> kürzlich angelegte Chronik
Hier wählen Sie "Cookies" und "Cache" aus und bestätigen mit "Jetzt löschen".

Im Mircosoft Edge unter:
Extras -> Internetoptionen -> Allgemein -> Browserverlauf - Löschen...
Hier wählen Sie "Temporäre Internetdateien" und "Cookies" aus und bestätigen mit "Löschen".

In Google Chrome unter:
Einstellungen -> Verlauf -> Alle Browserdaten löschen
Hier wählen Sie "Cache löschen" und "Cookies und andere ...löschen" aus und bestätigen mit "Browserdaten löschen".



Hinweis:

Wir empfehlen die Verwendung der Internetbrowser Firefox, Mircosoft Edge, Safari oder Google Chrome in der jeweilig aktuellen Version.

Sonstige Technische Voraussetzungen für Allplan Exchange:

- Allplan CAD mit  Allplan Exchange Funktionalität  (ab Allplan 2013)
- Internetzugang mit mindestens 6.000 kbit/s
- Aktuelle Version des PDF Reader
- Aktuelle Version eines Virenscanner

Download PDF  FAQ_DE_Darstellung_im_Web-Browser_aktualisieren.pdf ...
Version:  Allplan 2018  | Letzte Änderung: 16.12.2020
 

Frage:

In diesem FAQ informieren wir Sie über einige Änderungen in der Actionbar, die im Hotfix 2018-1-1 vorgenommen wurden. So wurde z.B. der Konfigurator neu gestaltet und erweitert.
Eine grundlegende Beschreibung zur Oberfläche und zur Bedienung der Actionbar inkl. Video finden Sie im FAQ Einführung zur Actionbar.

Antwort:

1. Selbst erstellte Actionbar Vorlagen aus Allplan 2018-1 und früher verwenden:

a) Während des Updates geladene Actionbar:
Wenn während des Updates auf Allplan 2018-1-1 eine selbst erstellte Actionbar Vorlage geladen war, dann wird diese im Regelfall nach dem Update eingeblendet. Hierbei wird sowohl der variable als auch der fixe Bereich übernommen.

b) Während des Updates nicht geladene Actionbar:
Selbst erstellte Vorlagen, die während des Updates auf Allplan 2018-1-1 nicht geladen waren, sind im Allplan Benutzerordner (Allmenu -> Service -> Windows Explorer -> eigene CAD-Dokumente (USR) ) unter ...\Actionbar im XML Format gespeichert.
Sie können diese im Actionbar-Konfigurator -> Registerkarte "Rollen verwalten" –> Bereich "Rollen importieren" mit "Datei öffnen" laden. Die gewünschten Rollen können dann per Drag & Drop in den Bereich 'Meine Rollen' gezogen und importiert werden. Hierbei werden nur die variablen Bereiche berücksichtigt.

Alternativ, v.a. wenn Sie sowohl die variablen als auch die fixen Bereiche einlesen wollen, kann man den xml-Favoriten aus obigen Benutzerordner kopieren, in "configuration.actb" umbenennen und in den ...\Usr\Local\Actionbar bzw. bei Workgroupinstallation in den ...\Usr_Username_\Actionbar kopieren. Starten Sie Allplan anschließend neu.
(Tipp: Wird noch immer die vorhergehende Konfiguration angezeigt, den Actionbar Konfigurator bitte einmal starten und auf Abbrechen (nicht Speichern!) drücken, dann wird das Laden der Konfiguration nochmals angestoßen).


2. "Favorit laden" in V2018-1-1:
Die Auswahl einer Actionbar Konfiguration als Favorit ist entfallen, so dass auch das "Favorit laden"-Symbol nicht mehr vorhanden ist.
In V2018-1-1 kann man stattdessen im Actionbar-Konfigurator nun die Datei laden und dann alle Rollen oder auch nur einige Rollen in Allplan übernehmen. Sie erstellen und bearbeiten nun Rollen, Sie gestalten und speichern nicht mehr eine komplette Actionbar.

Gehen Sie zum Laden Ihrer alten xml-Datei nun in den Actionbar-Konfigurator .
Hier können Sie die abgespeicherten xml-Dateien wieder laden über Registerkarte "Rollen verwalten" – Bereich "Rollen importieren" mit "Datei öffnen" (hierbei wird der varibale Bereich berücksichtigt):



Anschließend können Sie alle oder einzelne Rollen aus dieser Datei unter "Rollen importieren" per Drag&Drop nach links unter "Meine Rollen" ziehen.
Nicht benötigte (evtl. auch doppelte Rollen) auf der linken Seite können Sie via Kontextmenü löschen.
Mittels Drag& Drop können Sie auch die Reihenfolge unter "Meine Rollen" ändern.


3. Nachfolgend noch einige generelle Hinweise:

Auf der Registerkarte Konfigurieren wird im Bereich 'Aufgaben konfigurieren' die Vorschau eingeblendet.

  • Im Bereich 'Aufgabenbereiche' finden Sie alle Aufgabenbereiche in alphabetischer Reihenfolge. Auch die Plugins können gewählt werden.
  • Alle Funktionsgruppen und Funktionen eines markierten Aufgabenbereichs werden im Bereich 'Funktionen' eingeblendet.
  • Mit Drag & Drop fügen Sie Aufgabenbereiche, Funktionsgruppen oder einzelne Funktionen in die Vorschau ein.
  • Um Aufgabenbereiche, Funktionsgruppen oder einzelne Funktionen aus einer Rolle zu entfernen, ziehen Sie diese per Drag & Drop aus der Vorschau im Bereich 'Aufgaben konfigurieren' und lassen sie innerhalb des Dialogfeldes fallen; als Zeichen für das Löschen wird ein Papierkorb-Symbol eingeblendet.
  • Änderungen in den festen (grauen) Bereichen wirken sich auf alle Rollen aus, Änderungen in den variablen (blauen) Bereichen gelten nur für die aktuell gewählte Rolle.
  • Durch Klicken der rechten Maustaste können Sie Trennstriche einfügen.
  • Mit Doppelklick auf eine Bezeichnung können Sie diese umbenennen.
  • Klicken Sie abschließend auf 'Speichern', um Ihre Änderungen zu sichern.
  • Nun können Sie die neu konfigurierte Rolle in der Actionbar auswählen.


Auf der Registerkarte 'Rollen verwalten' exportieren Sie gespeicherte Rollen oder lesen Rollen ein.

  • Mit der Schaltfläche 'Exportieren' speichern Sie eine oder mehrere markierte Rollen (Bereich 'Meine Rollen') als Konfigurationsdatei im Format *.ACTB.
  • Mit der Schaltfläche 'Löschen' entfernen Sie die markierte Rolle (Bereich 'Meine Rollen').
  • Mit der Schaltfläche 'Datei öffnen' (Bereich 'Rollen importieren') lesen Sie eine Konfigurationsdatei (*.ACTB; Actionbar_*.XML) mit allen enthaltenen Rollen ein.
  • Im Bereich 'Meine Rollen' können Sie die Reihenfolge der Rollen durch Drag & Drop ändern.
  • Wenn Sie in den Bereichen 'Meine Rollen' oder 'Rollen importieren' eine Rolle markieren, dann wird diese oben in der Vorschau dargestellt.
  • Um die importierte Rolle zu verwenden, ziehen sie diese aus dem Bereich 'Rollen importieren' in den Bereich 'Meine Rollen'. Klicken Sie anschließend auf 'Speichern'. Schließen Sie den Actionbar Konfigurator, und wählen Sie die importierte Rolle in Ihrer Actionbar. Wenn Sie statt zu speichern in die Registerkarte 'Konfigurieren' wechseln, können Sie die importierte Rolle modifizieren.


Wichtig! Mit 'Konfiguration zurücksetzen' auf der Registerkarte 'Rollen verwalten' machen Sie alle Änderungen rückgängig und stellen den Auslieferungszustand von Allplan wieder her.
Falls Sie selbst konfigurierte Rollen nach dem Zurücksetzen wieder nutzen möchten, sollten Sie diese vor dem Zurücksetzen im Bereich 'Meine Rollen' markieren und mit 'Exportieren' speichern. Nach erneutem Importieren können Sie Ihre selbst konfigurierten Rollen wieder nutzen.



Hinweis:

Tipp: Die ausführlichen Informationen zur Änderung der Actionbar finden Sie unter https://www.allplan.com/de/system/releasenotes/allplan-2018-1-1/

Download PDF  FAQ_DE_Actionbar_2018-1-1.pdf
Version:  Nevaris  | Letzte Änderung: 16.09.2020
 

Frage:
Wie ist die NEVARIS Hilfe Funktion zu verwenden? Wo finde ich das NEVARIS Handbuch?



Antwort:

Um die NEVARIS Hilfe Funktion zu nutzen, müssen Sie zuerst oben Rechts auf den Reiter Starten klicken, danach unten Links auf den Reiter Hilfe:



Auf der linken Seite können Sie nun die einzelnen Themengebiete durchgehen:




Oben rechts lässt sich gezielt nach bestimmten Themen suchen, wobei Ihnen die Ergebnisse dann auf der linken Seite dargestellt werden und ausgewählt werden können:




Um in das komplette Handbuch zu gelangen, müssen Sie einmal auf "Öffnen als PDF" klicken:




Download PDF  FAQ_DE_NEVARIS_Hilfe_und_Handbuch.pdf
51 - 60 (69)
https://connect.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren